Bedeutung der Fussball-EM 08 unbestritten
publiziert: Donnerstag, 10. Jun 2004 / 10:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 10. Jun 2004 / 11:43 Uhr

Bern - Nach dem Rückschlag für das Stadion Zürich hat der Nationalrat einstimmig eine Erklärung zur Fussball-EM 08 abgegeben und deren Bedeutung unterstrichen. Einige Redner nutzten die Gunst der Stunde für eine Attacke gegen das Verbandsbeschwerderecht.

Der Termindruck für den Stadionbau in Zürich ist enorm.
Der Termindruck für den Stadionbau in Zürich ist enorm.
2 Meldungen im Zusammenhang
Wir dürfen nicht einfach Krokodilstränen vergiessen, sagte Ueli Maurer (SVP/ZH). Die Besorgnis des Nationalrates habe eine Kehrseite und die heisse Verbandsbeschwerderecht. Mit diesem könne offenbar nicht umgegangen werden, wie der Fall des Fussball-Stadions Zürich zeige.

Jetzt müsse der Hexenmeister zurückkommen und Ordnung schaffen, appellierte Maurer an die Räte. Immer wieder seien Gesetze geschaffen worden, die das Wirtschaftswachstum verunmöglichten. Das Verbandsbeschwerderecht müsse mindestens korrigiert oder abgeschafft werden.

Klares Bekenntnis zum Sport

Ähnlich tönte es von Seiten der FDP. Laut Edi Engelberger (FDP/NW) wollte die FDP eine parlamentarische Initiative einreichen mit einer schärferen Formulierung als die vorliegende Erklärung. Doch das misslang, weshalb die Partei nicht vollends zufrieden sei. Wenigstens liege aber ein klares Bekenntnis zum Sport vor.

Laut Ruth Genner (Grüne/ZH) ist aber bei der Auseinandersetzung um das Stadion Zürich nicht das Verbandsbeschwerderecht das Problem, sondern der Termindruck. In einer Demokratie brauche es vor allem Zeit. Von der Bauherrin sei aber nicht genügend Zeit eingeräumt worden.

Alle Beteiligten sollen Durchführung der EM ermöglichen

Bereits am Mittwoch hatte das Büro des Nationalrats in der Erklärung seine wachsende Besorgnis über die Auseinandersetzung um den Bau des Stadions Zürich kundgetan. Darin werden alle Beteiligten aufgerufen, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um die Durchführung der EURO´08 nach Plan zu ermöglichen.

Der Nationalrat fordert zudem vom Bundesrat, die Finanzmittel zu überprüfen, die im Rahmen des Nationalen Sportanlagenkonzeptes (NASAK) 1998 gewährt wurden. Das Parlament sprach sich damals für die Unterstützung von Stadionneubauten aus. Durch Verzögerungen wurde möglicherweise ein Teil der Zahlungskredite nicht rechtzeitig beansprucht.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Während der der Zürcher ... mehr lesen
Kann das Stadion Zürich noch rechtzeitig gebaut werden?
Dem neuen Zürcher Stadion droht durch den Rekurs des VCS eine Bauverzögerung.
Zürich - Unbekannte haben gestern ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel -3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten