Befreiungsschlag von Barcelona
publiziert: Dienstag, 24. Nov 2009 / 23:11 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Nov 2009 / 23:59 Uhr

Der FC Barcelona ist in der Champions League wieder auf Kurs in Richtung Achtelfinale.

Barcelonas Pedro Rodriguez schoss das wunderschöne herausgespielte 2:0. (Archivbild)
Barcelonas Pedro Rodriguez schoss das wunderschöne herausgespielte 2:0. (Archivbild)
8 Meldungen im Zusammenhang
Der Titelverteidiger aus Spanien schlug Inter Mailand am Dienstagabend im heimischen Camp Nou verdient 2:0. Den vorzeitigen Aufstieg in die Runde der besten 16 Clubs fixierten als Teams Nummer sieben und acht bereits Fiorentina und Arsenal. Liverpool musste hingegen den nächsten empfindlichen Rückschlag einstecken: Die «Reds» scheiterten in Europas Fussball-Eliteliga trotz eines 1:0-Erfolgs gegen Debrecen vorzeitig.

Schlecht standen die Vorzeichen für Barcelona vor dem Duell des spanischen mit dem italienischen Meister. Mit den angeschlagenen Lionel Messi und Zlatan Ibrahimovic musste Trainer Pep Guardiola seine beiden Offensivstars vorgeben. Trotzdem machten die Katalanen gegen die in der «Königsklasse» zuvor ungeschlagene Elf von Jose Mourinho bereits in der ersten halben Stunde alles klar.

Barca souverän

Nach einem Eckball samt Kopfballverlängerung von Thierry Henry (100. Bewerbspiel für Barca) erzielte Verteidiger Gerard Pique (10.) die frühe Führung. Messi-Ersatzmann Pedro Rodriguez (26.) legte eine Viertelstunde später nach Vorarbeit von Xavi und Dani Alves verdientermassen nach. Inter verbuchte bei der Rückkehr von Ex-Barca-Stürmer Samuel Eto'o an seine alte Wirkungsstätte in der ersten halben Stunde hingegen keinen einzigen Torschuss.

Barcelona blieb auch nach Seitenwechsel ungefährdet und liess auf dem Weg zum erst vierten Erfolg in den jüngsten acht Champions-League-Heimpartien Ball und Gegner laufen. Nachdem sich Rubin Kasan und Dynamo Kiew in einer schwachen Partie mit einem torlosen Remis getrennt hatten, ist die Ausgangslage in Gruppe F vor dem letzten Spieltag am 9. Dezember völlig offen.

Derzeit liegt Barcelona mit acht Punkten voran, auf den Plätzen folgen Inter (6), Kasan (6) und Kiew (5). Die Katalanen treten noch in der Ukraine an und können sich sogar eine Niederlage mit einem Tor Differenz leisten, Inter empfängt die Russen.

Keine Schützenhilfe für Liverpool

Das befürchtete Aus in der Gruppenphase setzte es für Liverpool und den nun schwer angeschlagenen Trainer Rafa Benitez. Die krisengeschüttelten «Reds» gewannen gegen den ungarischen Champions-League-Neuling Debrecen nach einem Tor von David Ngog (4.) zwar völlig verdient 1:0, die bereits für das Achtelfinale qualifizierte Elf von Olympique Lyon leistete aber keine Schützenhilfe.

Da die wenig motivierten Franzosen Fiorentina 0:1 unterlagen, sind die Italiener nicht mehr aus den Aufstiegsrängen zu verdrängen. Juan Vargas (28.) erzielte in Florenz per Elfmeter den entscheidenden Treffer. In Gruppe E sind damit alle Entscheidungen gefallen: Spitzenreiter Fiorentina und Lyon sind durch, Liverpool steigt in die Europa League um.

Stuttgart noch im Rennen

Der VfB Stuttgart blieb in Gruppe G dank eines überraschend klaren 2:0 auswärts gegen die Glasgow Rangers im Rennen. Die derzeit noch drittplatzierten Schwaben empfangen den Zweiten Unirea Urziceni am 9. Dezember zum Endspiel um den Aufstieg. Rumäniens Meister fügte dem zuvor souveränen und bereits qualifizierten Spitzenreiter FC Sevilla dank eines sehenswerten Eigentors von Dragutinovic (45.) die erste Niederlage zu. Die Spanier waren zwar klar feldüberlegen, scheiterten aber an ihrer mangelnden Chancenauswertung.

Arsenal setzte in Gruppe H hingegen seinen Lauf fort. Die weiter ungeschlagenen «Gunners» holte mit einem 2:0 gegen Standard Lüttich den vierten Sieg im fünften Spiel und stiegen damit endgültig in das Achtelfinale auf. Samir Nasri (35.) und Denilson (45.) münzten beim möglicherweise letzten internationalen Auftritt des Tiroler Referees Konrad Plautz die klare Feldüberlegenheit von Arsenal auch in Tore um. Auch Olympiakos Piräus hat nach einem 0:0 in Alkmaar das Ticket ins Achtelfinale schon fast gelöst.

Champions League. 5. Runde.

Gruppe E.

Debrecen - Liverpool 0:1. - Tor: 4. Ngog 0:1.

Fiorentina - Lyon 1:0. - Tor: 28. Vargas (Foulpenalty) 1:0.

Gruppe F.

Barcelona - Inter Mailand 2:0. - Tore: 10. Piqué 1:0. 26. Pedro 2:0.

Rubin Kasan - Dynamo Kiew 0:0.

Gruppe G.

Glasgow Rangers - Stuttgart 0:2. - Tore: 16. Rudy 0:1. 59. Kuzmanovic 0:2.

Unirea Urziceni - Sevilla 1:0. - Tor: 45. Dragutinovic (Eigentor) 1:0.

Gruppe H.

Alkmaar - Olympiakos Piräus 0:0.

Arsenal - Standard Lüttich 2:0. - Tore: 35. Nasri 1:0. 45. Denilson 2:0.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Barcelona hat die ... mehr lesen
Die Katalanen reiten weiter auf der Erfolgswelle.
Samuel Eto'o und sein Inter Mailand dominieren die Liga weiter.
Inter gegen Fiorentina war das ... mehr lesen
Trainer Bernhard Challandes und Hannu Tihinen wollen den Sinkflug des FCZ stoppen.
Das Umfeld von Real befasste sich ... mehr lesen
Arsenal hat mit einem 2:0-Heimsieg gegen Standard Lüttich die Achtelfinal-Qualifikation geschafft. mehr lesen
Samir Nasri erzielte in der ersten Halbzeit das 1:0 für Arsenal.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die jungen Spieler des VfB Stuttgart überzeugten: Sebastian Rudy erzielte das 1:0.
Mit dem 2:0 bei den Glasgow Rangers erledigte der VfB Stuttgart seine Pflicht. mehr lesen
Für einmal hat der FC Liverpool das ... mehr lesen
Der 20-jährige David Ngog lenkte mit der Hacke zum 1:0 für Liverpool ins Tor. (Archivbild)
Barcas Gerard Pique schoss das 1:0. (Archivbild)
Titelverteidiger Barcelona vermochte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten