Beginn der Fasnacht in mehreren Städten
publiziert: Donnerstag, 23. Feb 2006 / 18:31 Uhr / aktualisiert: Freitag, 10. Mrz 2006 / 13:44 Uhr

Luzern - In Luzern, St. Gallen und Solothurn, in Bellinzona und in Chiasso haben wieder die Narren das Sagen - die Fasnacht hat begonnen.

Der Fasnachtsauftakt war für Passanten in den Städten unübersehbar.
Der Fasnachtsauftakt war für Passanten in den Städten unübersehbar.
2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
KostümeKostüme
In Luzern herrschte Hochstimmung an der Tagwache, mässig war hingegen der Aufmarsch beim Umzug. Verhalten war die Stimmung beim Fritschiumzug in Luzern am Nachmittag des Schmutzigen Donnerstags. Nur gerade etwa 18 000 Zuschauer säumten die Strassen - deutlich weniger als im letzten Jahr, als 25 000 kamen. Die geringe Zuschauerzahl dürfte auch auf den leichten Regen zurückzuführen sein.

M-Budget-Panzer

35 Sujets umfasste der Umzug, grösstenteils Phantasiethemen: die vier Jahreszeiten oder Wale als Touristenattraktion für Luzern. Es wurden vereinzelt auch Ereignisse vom letzten Jahr aufgearbeitet. So wurde eine M-Budget-Variante des Schützenpanzers präsentiert, mit dem das Saudi-Geschäft bestimmt geklappt hätte.

Trockenes Wetter und Hochstimmung herrschten bei der Tagwache. 12 000 Menschen drängten um 5 Uhr in die Luzerner Altstadt, 2000 mehr als im letzten Jahr. Mit dem Urknall brachen wiederum alle Dämme zivilisationsbedingter Zurückhaltung.

Bis Dienstag auf den Strassen

Auch die St. Galler Innenstadt gehört den Guggen und Narren: Pauken, Trompeten und Posaunen, ohrenbetäubende Kakophonie und farbenfrohe Kostüme prägen bis kommenden Dienstag das Leben auf den Gassen und in den Beizen.

In Solothurn markierten am frühen Donnerstagmorgen mit der «Chesslete» rund 5000 weissgewandete Gestalten den Auftakt zur Fasnacht. Die Fasnächtler versammeln sich am Schmutzigen Donnerstag traditionsgemäss auf dem Friedhofplatz - im weissen Nachthemd sowie mit Zipfelmütze und rotem Halstuch.

In Bellinzona und Chiasso im Tessin stand um 20 Uhr die Übergabe der symbolischen Schlüssel zu den Stadttoren durch die Stadtpräsidenten an die Narren auf dem Programm. In Bellinzona herrscht bis am kommenden Dienstag König Rabadan, in Chiasso der Premierminister der freien Republik Nebiopoli.

(sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Bei schönem Wetter haben ... mehr lesen
Trotz des Wetterchaos war die Stimmung in Basel ausgelassen und fröhlich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen ...
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen 
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser ... mehr lesen  
Publinews Schnell mal ab in die Sonne  Last-Minute-Reisen liegen ungebrochen im Trend. So buchten im Sommer 2016 14 Prozent der Schweizer etwa ein Ferienhaus innerhalb von acht Tagen vor Reiseantritt. mehr lesen  
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten