Behörden empfehlen Verzehr von Insekten
publiziert: Montag, 9. Mai 2005 / 17:50 Uhr / aktualisiert: Montag, 9. Mai 2005 / 18:37 Uhr

Bangkok - Angesichts einer Insektenplage in Thailand haben die Behörden den geschädigten Landwirten empfohlen, es den gefrässigen Krabbeltieren gleichzutun und diese kurzerhand aufzuessen. Das geht aus einem Bericht der Bangkok Post hervor.

Na, dann guten Appetit.
Na, dann guten Appetit.
3 Meldungen im Zusammenhang
Dafür soll die Regierung Gelder bereitstellen, die Insekten aufzukaufen, frittieren zu lassen und dann zum Verzehr weiterzuverkaufen, empfahl der Verwaltungschef des Bezirks Dan Makhamtei, Pipat Kankharirk, laut Der beste Weg, den Lebenszyklus der Insekten zu unterbrechen, ist, sie zu essen.

In dem Bezirk vertilgte eine Madenart bislang etwa 60 Prozent der Ernte; gut 1600 Hektar Ackerland sind kahlgefressen.

Einsatz giftiger Pestizide verhindern

Der Verwaltungschef argumentiert, dass der Einsatz giftiger Pestizide verhindert werden kann, wenn die Bauern die Insekten auf die Speisekarte setzen.

In Thailand gibt es nicht wenige Menschen, die Krabbeltiere zum Essen schätzen. Garküchen mit einem Angebot an frittierten Heuschrecken, Bambuswürmern und Käfern gehören zum Strassenbild der Städte.

(kst/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Bisher war der Bundesrat skeptisch gegenüber Insekten auf dem ... mehr lesen
Isabelle Chevalley servierte heute im Nationalrat Insekten als Snack.
Berne - Einzigartiges Event am Montag in den Gängen des Bundeshauses: Nationalrätin Isabelle Chevalley (GLP/VD) lud zur Insektendegustation. Auf dem Menü: Mehlwurm-Burger, Grillen-Pastete, ... mehr lesen 2
Rom - Käfer, Raupen, Heuschrecken ... mehr lesen
In Thailand ernähren sich schon heute Millionen von verschiedenen Insektenarten.
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 5°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten