Nachhilfeunterricht
Behörden mangelt es an Kenntnissen mit Facebook
publiziert: Montag, 2. Dez 2013 / 15:11 Uhr
Facebook muss bei Strafverfahren grundsätzlich Daten herausgeben.
Facebook muss bei Strafverfahren grundsätzlich Daten herausgeben.

Facebook gewährt Schweizer Behörden relativ selten Auskunft zu seinen Nutzern. Der Bundesrat macht dazu unter anderem die fehlenden Kenntnisse der Schweizer Amtsstellen verantwortlich - und bietet den Strafverfolgungsbehörden Nachhilfeunterricht an.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nach einer Auswertung von Facebook ersuchte die Schweiz im ersten Halbjahr 2013 in 32 Fällen beim US-Unternehmen Auskunft über dessen Nutzer. Nur bei vier dieser Anfragen rückte Facebook Nutzerdaten heraus - kaum ein anderes Land wies eine so tiefe Rate positiver Antworten aus.

Mit Verweis auf diese Zahlen wollte Karl Vogler (CVP/OW) in einer Interpellation vom Bundesrat wissen, was die Schweizer Behörden falsch machten. Er erkundigt sich auch, ob es gesetzliche Änderungen brauche, damit Facebook bei Ereignissen wie «Tanz Dich Frei» in Bern Auskunft erteilt.

Die Kenntnisse der Strafverfolgungsbehörden von Bund und Kantonen seien «noch zu verbessern», schreibt der Bundesrat in seiner am Montag publizierten Antwort. Eine Erhebung habe ergeben, dass die grosse Mehrheit der Gesuche abgelehnt worden sei, weil es Formmängel gab oder weil nach US-Recht - danach richtet sich Facebook - keine Strafbarkeit gegeben war.

Gute Erfahrungen in Notfällen

Grundsätzlich müsse Facebook im Rahmen von Strafverfahren Daten herausgeben - und zwar über die internationale Rechtshilfe, hält die Regierung fest. Oft sei dies aber sehr aufwendig und langwierig. Deshalb habe Facebook von sich aus weitere Möglichkeiten für dringende Datenanfragen geschaffen - beispielsweise bei Entführungen. Laut Bundesrat funktioniert dies in Schweizer Fällen.

Einen rechtlichen Handlungsbedarf verneint der Bundesrat. Allerdings könnten Strafverfolgungsbehörden bei der Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK) Ausbildungsangebote in Anspruch nehmen. Die Erfahrung zeige, dass Facebook korrekt gestellte und begründete Rechtshilfeersuchen in Strafsachen pflichtbewusst beantworte.

Für Aufsehen sorgte in jüngster Zeit unter anderem der erfolglose Versuch der Berner Behörden, über Facebook an Nutzerdaten der Organisatoren der Kundgebung «Tanz Dich Frei» zu gelangen. Die rechtlichen Voraussetzungen reichten dafür nicht aus.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook New York/München - Wenn es um Empfehlungen geht, ist Facebook für ... mehr lesen
Freunde und Familienmitglieder helfen stark bei Entscheidungsfindung. (Archivbild)
Facebook San Francisco - Das Onlinenetzwerk Facebook hat in den ersten sechs Monaten ... mehr lesen
Facebook kooperiert weltweit mit der Polizei und den Geheimdiensten.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. ... mehr lesen  
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines ... mehr lesen  
Veränderungen stehen an  Washington - Eine interne Untersuchung hat nach Angaben von Facebook keinerlei Hinweise auf systematische Nachrichten-Manipulationen in dem sozialen Netzwerk ergeben. Dies schrieb der Leiter der Rechtsabteilung, Colin Stretch. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten