Zugunfall
Bei Zugunglück in Daillens flossen fast 25 Tonnen Schwefelsäure aus
publiziert: Samstag, 25. Apr 2015 / 16:49 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Apr 2015 / 19:50 Uhr
Beim Unglück sind fast 25 Tonnen Schwefelsäure ausgeflossen.
Beim Unglück sind fast 25 Tonnen Schwefelsäure ausgeflossen.

Cossonay VD - Bei einem Zugunglück im waadtländischen Daillens sind fast 25 Tonnen Schwefelsäure ausgeflossen. Sechs Zisternenwagen eines Güterzugs sind in der Nacht auf Samstag entgleist. Verletzt wurde laut SBB niemand.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der mit Schwefelsäure beladene Wagen lief fast komplett aus. Die Schwefelsäure hatte eine sehr hohe Konzentration von 98 Prozent. Der andere Wagen war mit 57 Tonnen Natronlauge beladen. Er wurde nur leicht beschädigt, weshalb nur eine geringe Menge der Chemikalie auslief.

Es habe zu keinem Zeitpunkt ein Risiko für die Bevölkerung bestanden, sagte Sylvain Rodriguez von der Waadtländer Direktion für Umwelt an einer Medienkonferenz am Samstagnachmittag in Daillens. Nach Angaben der SBB gab es auch keine Verletzten.

Die Bewohner der nahegelegenen Dörfer seien nicht gewarnt worden, sagte SBB-Sprecher Frédéric Revaz der Nachrichtenagentur sda. Die Dörfer seien weit genug vom Unfallort entfernt. Allerdings musste die Industriezone von Daillens evakuiert werden.

Unfallursache noch unbekannt

Der Unfall hatte sich kurz vor drei Uhr morgens ereignet. Der Zug, gezogen von einer Lokomotive der SBB Cargo, war im Auftrag verschiedener Kunden unterwegs von Muttenz BL in Richtung Lausanne.

Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte er eine Geschwindigkeit von rund 100 km/h. Wie es zum Unfall kam, ist noch unklar. Die Unfalluntersuchungsstelle des Bundes leitete eine Untersuchung ein.

Seit der Abfahrt sei der Zug mehrmals kontrolliert worden, man habe bei den Kontrollen keine Probleme festgestellt, sagte Philippe Gauderon, Leiter Infrastruktur bei der SBB.

Gab es Umweltschäden?

Ob beim Unfall Umweltschäden entstanden sind, ist noch unklar. Zu solchen kann es kommen, wenn die Chemikalien in Gewässer oder das Grundwasser fliessen. "Bezüglich der Verschmutzung von Gewässern sind die Informationen bisher eher beruhigend", sagte Sylvain Rodriguez.

Erst am Donnerstag hatte das Bundesamt für Verkehr (BAV) auf diese Gefahr aufmerksam gemacht. In einem Bericht zeigte das Bundesamt, dass auf verschiedenen Streckenabschnitten auslaufende Chemikalien Flüsse, Seen oder das Grundwasser verschmutzen könnten. Das BAV kam zum Schluss, dass diese Gefahr bei insgesamt 77 Streckenabschnitten besteht - Daillens ist nicht dabei.

Beim Unfall hätten noch deutlich mehr Substanzen auslaufen können: Von den sechs entgleisten Wagen waren auch zwei andere mit Chemikalien beladen. Bei diesen sei jedoch bisher kein Leck gefunden worden, hiess es an der Medienkonferenz. Einer der Wagen war mit 52 Tonnen Salzsäure beladen, der andere mit 23 Tonnen Methylen.

Bahnlinie mehrere Tage unterbrochen

Grosse Schäden entstanden an der Bahninfrastruktur. Das Gleis wurde auf einer Strecke von etwa 300 Metern beschädigt. Auch Weichen und Fahrleitungen gingen kaputt.

Die Bahnlinien zwischen Lausanne und Yverdon sowie zwischen Lausanne und Vallorbe bleiben voraussichtlich für mehrere Tage unterbrochen, teilte die SBB mit. Die Regionalverbindungen würden mit Bussen ersetzt, Reisenden nach Neuenburg und Biel werden über Bern umgeleitet.

Am Samstag warf der Unfall den Bahnverkehr in der Romandie komplett aus dem Takt. Internationale Züge, Fernverkehrszüge und S-Bahn-Züge fielen aus. Reisende mussten umgeleitet oder mit Ersatzbussen ans Ziel gebracht werden.

(nir/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Nach dem Bahnunglück von Daillens VD und der Aufdeckung eines ... mehr lesen
Mängel bei der Montage von Achslagerbuchsen könnten zum Unglück geführt haben.
Die Unfallursache der Tankwagen-Entgleisung scheint geklärt.
Lausanne - Mängel bei der Montage von Achslagerbuchsen könnten Ende April zur Entgleisung von sechs Tankwagen in Daillens VD geführt haben. Zu diesem Schluss kommt die Schweizerische ... mehr lesen
Daillens VD - Neun Tage nach der Entgleisung eines Güterzugs mit Gefahrengut in Daillens VD soll die betroffene Bahnstrecke am Montagmorgen wieder teilweise für den Verkehr freigegeben werden. Vorerst wird ein Gleis freigegeben werden. mehr lesen 
Lausanne - Nach dem Zugunfall in Daillens VD ist am Dienstag der erste Tankwagen aufgerichtet worden. Sechs Rettungskräfte mussten ins Spital, nachdem sie Dämpfe eingeatmet hatten. Die Zugstrecke Lausanne-Yverdon bleibt gesperrt. mehr lesen 
Lausanne - Der beim Zugunfall in ... mehr lesen
Die Bergung eines Wagens ist geglückt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Am Morgen verschärfte sich die Lage zusätzlich wegen eines Unfalls auf der Autobahn A1.
Lausanne - Zum Start in die neue Arbeitswoche ist den Pendlern auf der Bahnstrecke zwischen Lausanne und Yverdon viel Geduld abverlangt worden. Wegen des Zugunfalls bei Daillens VD ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten