Bekanntgabe der diesjährigen Nobelpreisträger beginnt am Montag
publiziert: Sonntag, 2. Okt 2011 / 22:07 Uhr
Das Nobelpreis Building in Stockholm.
Das Nobelpreis Building in Stockholm.

Stockholm - Der Sturz der langjährigen Machthaber in Tunesien, Ägypten und Libyen, Protestbewegungen in zahlreichen weiteren Staaten der Region, die Hoffnung auf eine neue Ära der Demokratie im arabischen Raum - wenige Ereignisse haben die Welt in diesem Jahr so sehr in Atem gehalten wie die des arabischen Frühlings.

Für Liebhaber und als exklusive Geschenkeidee: frische Pralinen der führenden Chocolatiers der Schweiz
4 Meldungen im Zusammenhang
Von Montag an werden nun die diesjährigen Träger der Nobelpreise bekannt gegeben. Und zumindest in den Kategorien Frieden und Literatur gehören Akteure des arabischen Frühlings zu den Favoriten.

241 Nominierungen liegen dem norwegische Komitee zur Vergabe des Friedensnobelpreises vor, so viele wie nie zuvor. Und glaubt man dem auf den Preis spezialisierten Historiker Asle Sveen, dürfte einer der Akteure des arabischen Frühlings jubeln, wenn der Preisträger am kommenden Freitag bekanntgegeben wird.

Friedensnobelpreis: Tunesierin und Ägypter favorisiert

So etwa die tunesische Bloggerin Lina ben Mhenni, die Internet-Chronistin des Umsturzes in ihrem Land. «Sie ist eine moderate Muslima, eine Frau, der Preis wäre ein Zeichen der Unterstützung der sozialen Netzwerke (die die Protestbewegungen vorantrieben) und des arabischen Frühlings», sagt Sveen.

Literatur: Syrischer Poet unter den Anwärtern

Der arabische Frühling könnte auch die Vergabe des Literaturnobelpreises beeinflussen. So wird der syrische Poet Adonis als heisser Kandidat gehandelt, wenn auch nicht zum ersten Mal.

«Es ist wieder Zeit für einen Poeten und für den Nahen Osten. Wer wäre da besser geeignet als Adonis?», fragt Nicklas Björkholm, Leiter von Hedengren's, einem der grössten Buchläden Stockholms.

Den Auftakt bei der Bekanntgabe der Preisträger macht am Montag der Preis für Medizin, gefolgt von Physik am Dienstag und Chemie am Mittwoch. Am 10. Oktober schliesslich wird der Preisträger in der Kategorie Wirtschaft bekanntgegeben. Und in all diesen Disziplinen dürfte der arabische Frühling keine Auswirkung auf die Wahl des Preisträgers haben.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Den Friedensnobelpreis für die Europäische Union werden die Spitzen ... mehr lesen 5
Martin Schulz ist seit 1994 EU-Parlamentsmitglied. (Archivbild)
Tomas Tranströmer publiziert seit über 50 Jahren Gedichte.
Stockholm - Der 80-jährige schwedische Lyriker Tomas Tranströmer erhält den Literaturnobelpreis 2011. ... mehr lesen
Stockholm - Kurz vor der Entscheidung über den Literaturnobelpreis ist Bob Dylan (70) in den Favoritenkreis aufgerückt. Der ... mehr lesen
Kurz vor der Entscheidung über den Nobelpreis ist Bob Dylan in den Favoritenkreis aufgerückt.
Bruce Beutler bei einer Ehrung für seinen Vater Ernest Beutler, ebenfalls ein wichtiger Medizinforscher.
Der Nobelpreis für Medizin geht in ... mehr lesen
Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
Für Liebhaber und als exklusive Geschenkeidee: frische Pralinen der führenden Chocolatiers der Schweiz
Edward Snowden wurde mit dem Stuttgarter Friedenspreis ausgezeichnet. (Symbolbild)
Edward Snowden wurde mit dem Stuttgarter ...
«Ich werde tun, was ich kann»  Stuttgart - Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat bei der Verleihung des Stuttgarter Friedenspreises zum Kampf für die Freiheitsrechte aufgerufen. Der 31-jährige Preisträger sprach am Sonntag in einer Live-Schaltung aus dem russischen Exil. 
Die Abstimmung sei das bislang stärkste Signal für eine NSA-Reform gewesen.
Republikaner im US-Senat blockieren Geheimdienstreform Washington - Die Republikaner im US-Senat haben die von Präsident Obama versprochene Geheimdienstreform blockiert. ...
Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis Stockholm - Für seine Enthüllungen massloser Ausspähaktivitäten weltweit ist der ...
NSA-Skandal: US-User schweigen im Social Web Washington - Wenn das Gesprächsthema auf den NSA-Abhörskandal und die ...
Zum zweiten Mal  Tim Howard wurde nach 2008 zum zweiten Mal zum US-Fussballer des Jahres gewählt.  
Tim Howard freut sich über die Auszeichnung.
Auf dem «Walk of Fame»  Los Angeles - Der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz wird in Hollywood mit einem Stern geehrt. Am 1. Dezember soll der Wiener die Plakette auf dem «Walk of Fame» im Herzen Hollywoods enthüllen. Waltz erhält den 2536. Stern, Regisseur Quentin Tarantino hält die Laudatio.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1521
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Christian Schaffner ist Executive Director vom Energy Science Center (ESC) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Chancen und Risiken im Energiesektor Mit der Energiestrategie 2050 will der Bund das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 7°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten