Endspiel gegen Roberta Vinci
Belinda Bencic im Final und in den Top 10
publiziert: Samstag, 13. Feb 2016 / 15:35 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Feb 2016 / 18:38 Uhr
Belinda Bencic ist die erste Teenagerin seit fünf Jahren, die den Sprung in die Top Ten schafft. (Archivbild)
Belinda Bencic ist die erste Teenagerin seit fünf Jahren, die den Sprung in die Top Ten schafft. (Archivbild)

Belinda Bencic steht am Montag erstmals in den Top 10 der Weltrangliste. Die 18-Jährige sichert sich durch den Sieg im Halbfinal von St. Petersburg die noch nötigen Weltranglisten-Punkte.

3 Meldungen im Zusammenhang
Im Duell der beiden jüngsten Spielerinnen in den Top 70 des WTA-Rankings behielt Bencic gegen die Russin Darja Kassatkina (WTA 63) mit 6:4, 6:3 die Oberhand. Die zwei Monate jüngere Kassatkina, die 2014 als Nachfolgerin von Bencic in Roland Garros bei den Juniorinnen triumphiert hatte, zeigte ihre Qualitäten, hielt in den Ballwechsel gut mit, war aber in den entscheidenden Moment deutlich weniger effizient als ihr Gegenüber.

Bencic wehrte im ersten Satz beim Stand von 3:4 drei Breakmöglichkeiten ab und sorgte damit für eine kleine Vorentscheidung. Wenige Minuten später nahm sie der Einheimischen den Service ab. Die in Wollerau wohnhafte Schweizerin befreite sich aus fast allen heiklen Situationen. Neben ihrem Können als Befreiungskünstlerin zeigte sie auch ihre Fähigkeiten im Jonglieren. Als sich Kassatkina Mitte des zweiten Satzes am Rücken pflegen liess, unterhielt sie das Publikum mit einer kleinen Einlage.

Bei Finalsieg winkt Platz 7

Bencic wird am Montag mindestens die Nummer 9 der Welt sein. Gewinnt sie auch den Final am Sonntag gegen die Italienerin Roberta Vinci (WTA 16) stösst sie sogar auf Rang 7 vor. Dass Bencic unter die besten zehn der Weltrangliste vorstösst, ist keine Überraschung. Dass es ihr aber so früh gelungen ist, ist durchaus bemerkenswert. Letztmals stand mit der Dänin Caroline Wozniacki vor über fünf Jahren ein Teenager in den Top 10.

Bencic ist die fünfte Schweizerin, die im WTA-Ranking so weit vorstösst. Vor ihr hatten schon Manuela Maleeva-Fragnière, Martina Hingis, Patty Schnyder und zuletzt im vergangenen Oktober Timea Bacsinszky die Top 10 erreicht.

Nach dem Erreichen dieses Zwischenziels dürfte Bencic am Sonntag mit einer gewissen Leichtigkeit zum Final antreten. Dort trifft sie auf die bald 33-jährige Italienerin Roberta Vinci (WTA 16), die im letzten Jahr beim US Open im Halbfinal Serena Williams auf dem Weg zum Grand Slam sensationell gestoppt hatte. Die beiden standen sich bislang noch nie gegenüber.

Sechster Final auf WTA-Tour

Für Bencic wird es der sechste Final auf der WTA-Tour. In Eastbourne und Toronto im letzten Jahr gewann sie die ersten beiden Titel.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nun ist es amtlich: Belinda Bencic steht in der WTA-Weltrangliste erstmals in den Top Ten. mehr lesen
Belinda Bencic ist die jüngste Spielerin in den Top Ten. (Archivbild)
Belinda Bencic kämpfte sich weiter. (Archivbild)
Die als Nummer 1 gesetzte Belinda Bencic erreicht beim WTA-Turnier in St. Petersburg die Halbfinals. Sie setzt sich gegen die ... mehr lesen
Belinda Bencic ist in der WTA-Weltrangliste so gut wie noch nie rangiert. Sie nimmt neu Platz 11 ein. mehr lesen
Belinda Bencic rückt in der Weltrangliste auf Rang 11 vor.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen.  
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
Viel Regen, wenig Spiel in Paris Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt.
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ...  
Stan Wawrinka.
French Open Nishikori ausgeschieden  Andy Murray kommt beim French Open immer besser in Fahrt. Der Weltranglisten-Zweite steht nach dem Dreisatzsieg gegen John Isner zum sechsten Mal im Viertelfinal.  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 730
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 11°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten