Beltrametti-Weltcup-Piste eingeweiht
publiziert: Mittwoch, 5. Jan 2005 / 16:20 Uhr

Die Weltcup- und Trainingspiste "Silvano Beltrametti" auf der Lenzerheide ist im Beisein des Ex-Skirennfahrers eingeweiht worden. Auf dieser anspruchsvollen Strecke finden vom 9. bis 13. März die acht Rennen des Weltcup-Finales 2004/05 statt.

Silvano Beltrametti bezeichnete die Strecke als schwierigste Abfahrt für die Frauen.
Silvano Beltrametti bezeichnete die Strecke als schwierigste Abfahrt für die Frauen.
Vom nächsten Winter an gilt die Piste offiziell auch als Nationale Sportanlage und als Trainingszentrum - ein neuer Hoffnungspfeiler für den in letzter Zeit arg gebeutelten Schweizer Skirennsport. Gian Gilli, der Chef Leistungssport von Swiss-Ski, stellte fest: "Wir sind immer mehr auf solche rennspezifisch präparierten Pisten angewiesen, um vorwärts zu kommen."

Gilli, OK-Präsident Coni Malär, der Technische Leiter Hans Küng und Silvano Beltrametti vollzogen im Zielgelände der anspruchsvollen, neuen Piste unter gleissendem Sonnenlicht einen kleinen Festakt. Obwohl der erste Spatenstich erst im Juni 2004 erfolgt war, steht bereits die ganze Infrastruktur.

Schwierige Abfahrt

Pistenbauer Silvano Beltrametti und Projektleiter Roland Bläsi bezeichneten die Strecke als schwierigste Abfahrt für die Frauen. Beltrametti verglich die 3,671 m lange Männer-Abfahrt (Start auf 2508 m ü.M.) mit jener von St. Anton: "Sie enthält schwierige und steile Passagen, Kanten und Super-G-ähnliche Teilstücke. Der Fahrer wird von oben bis ins Ziel gefordert."

Als Schlüsselstellen nannte der im Dezember 2001 in Val d´Isère verunglückte Beltrametti die Stivetta-Wand (die Ausfahrt aus dem Startschuss mit einem Gefälle von 60 bis 65 Prozent), das Bläsi-Eck (benannt nach dem Projektleiter), die Heimberg-Kante (wo es vor allem für die Frauen Überwindung braucht, um in den 66 Prozent Neigung messenden, schwierigen Steilhang hinabzustechen), das Aelpli-S (das gemäss Beltrametti mit einer Geschwindigkeit von 130 bis 140 km/h erreicht wird) und die Einfahrt in den Wanner-Zielhang (wo nach 2 Minuten Fahrzeit die Beine brennen und das Rennen noch "verloren gehen" kann).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=159