Rückenschmerzen stoppen Belinda
Bencic nicht beim French Open
publiziert: Dienstag, 17. Mai 2016 / 11:35 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Mai 2016 / 15:15 Uhr
Belinda Bencic bei ihrem letzten Auftritt in Charleston.
Belinda Bencic bei ihrem letzten Auftritt in Charleston.

Belinda Bencic sagt für die French Open in Paris ab. Die Rückenschmerzen lassen keine Teilnahme am Grand-Slam-Turnier in Paris zu.

Belinda Bencic sagte ihre Teilnahme am French Open in Paris wegen anhaltender Rückenschmerzen ab. Im März hatte sich die 19-jährige Ostschweizerin am Turnier in Indian Wells eine Verletzung im unteren Rückenbereich zugezogen und musste danach auch auf die Fedcup-Teilnahme Mitte April in Luzern verzichten.

Nun liess Bencic via Twitter ausrichten, dass die Verletzung noch nicht genug ausgeheilt ist, um am French Open, dem zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres, teilnehmen zu können. Bei der Verletzung handelt es sich um einen kleinen Anriss der Knochenhaut im Steissbein. Ihren bislang letzten Auftritt auf der WTA-Tour hatte Bencic Anfang April in Charleston, als sie angeschlagen zur Partie gegen Jelena Wesnina angetreten war und diese klar verlor. Bereits am Turnier zuvor in Miami war die Verletzung der Grund für ihre Aufgabe der Auftaktpartie gegen Kristyna Pliskova gewesen.

Seit Bencic Mitte Februar dank dem Finaleinzug am Turnier in St. Petersburg als erst fünfte Schweizerin den Einzug in die Top Ten des WTA-Rankings geschafft hat, ist die Karriere der ehemaligen Nummer 1 bei den Juniorinnen in Stocken geraten. Seither gewann die 19-Jährige aus Wollerau nur noch eine von sieben Partien, die sie allerdings teilweise angeschlagen bestritt, nach dem French Open wird sie zwei Monate verletzungsbedingt pausiert haben.

Weiterhin Nummer 8 der Welt

Obwohl Bencic mit den Turnieren in Madrid, Rom und nun auch Paris die komplette europäische Sandplatzsaison verpasst, wird sie im WTA-Ranking noch immer als Nummer 8 und damit als beste Schweizerin geführt. Und auch nach dem French Open fallen bei ihr nicht allzu viele Punkte aus der Wertung, verlor sie doch im letzten Jahr in Roland Garros in der 2. Runde gegen Madison Keys.

Wesentlich mehr steht für Bencic dann in der Rasensaison auf dem Spiel. Nach dem Finaleinzug in 's-Hertogenbosch, feierte sie 2015 in Eastbourne ihren ersten Turniersieg auf der Tour, ehe sie in Wimbledon in die Achtelfinals vorstiess.

(arc/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen 
Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French ... mehr lesen  
Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine einzige Minute gespielt werden. Die vielen Regenfälle der letzten Tagen befeuerten die Debatte um das fehlende Dach in Roland Garros. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 19°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 16°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 20°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 21°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten