Lief die Evaluation korrekt ab?
Bericht zu Gripen auf Mitte August verschoben
publiziert: Dienstag, 26. Jun 2012 / 16:06 Uhr
Der schwedische Gripen.
Der schwedische Gripen.

Bern - Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates (SIK) wird ihre Untersuchung zum geplanten Kauf von Gripen-Kampfflugzeugen erst im August vorlegen. Der Bericht soll klären, ob die Evaluation, die zur Wahl des Gripen führte, korrekt ablief.

Mehr als nur ein Museum
7 Meldungen im Zusammenhang
Mit den Arbeiten betraute die SIK eine Subkommission unter Leitung von Thomas Hurter (SVP/SH). Ursprünglich hatte dieser den Bericht für April oder Mai in Aussicht gestellt. Dann hiess es, die Untersuchungsergebnisse würden vor den Sommerferien vorliegen.

Nun wird es noch etwas später: Die Ergebnisse sollen am 21. August präsentiert werden, wie Hurter am Dienstag vor den Medien in Bern sagte. «Wir haben das nicht verschoben, wir haben einfach den Termin ändern müssen.»

Politische Würdigung fehlt

Am Anfang habe die Subkommission den Umfang der Arbeiten unterschätzt, begründete Hurter die Verzögerung. Inzwischen seien die Arbeiten zwar weitgehend abgeschlossen, die offenen Fragen geklärt. Es fehle aber noch die politische Würdigung.

Zu den bisherigen Erkenntnissen gab Hurter nichts bekannt. Er versicherte auch, bis zur offiziellen Bekanntgabe werde nichts an die Öffentlichkeit dringen. Die Kommission habe Massnahmen ergriffen, um Indiskretionen zu verhindern. Unter anderem würden nach den Sitzungen jeweils die Unterlagen eingesammelt.

Besuch aus Schweden

Die Subkommission hatte den Auftrag, die technischen und finanziellen Risiken des geplanten Flugzeugkaufs einzuschätzen. Auch musste sie prüfen, ob die Ausschreibungsvorgaben eingehalten wurden. Schliesslich sollte sie beurteilen, ob der Entscheid, den schwedischen Gripen zu kaufen, auf Basis der Evaluation zu rechtfertigen ist.

Verteidigungsminister Ueli Maurer hält an seinen Plänen fest: Am Donnerstag wird die schwedische Verteidigungsministerin Karin Enström zu einem zweitägigen Besuch in Bern erwartet. Die Schweiz und Schweden wollen unter anderem eine Absichtserklärung für eine engere Zusammenarbeit bei der Rüstungsbeschaffung unterzeichnen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Kauf von Gripen-Kampfflugzeugen ist mit Risiken behaftet. Zu diesem Schluss kommt die Sicherheitspolitische ... mehr lesen 1
Viele Fragen bei der Sicherheitspolitischen Kommission.
Die Kosten für das Kampfflugzeug Gripen sorgt für viel Gesprächsstoff.
Bern/Stockholm - In Schweden ist eine Debatte über die Kosten für die neue Version ... mehr lesen
Bern - Schwedens Verteidigungsministerin Karin Enström hat Bundesrat Ueli Maurer an ihrem Schweiz-Besuch eine Staffel ... mehr lesen
Absichtserklärung zu einer engeren Zusammenarbeit wurde unterzeichnet.
Die Zusammenarbeit soll laut Margelist über die gemeinsame Beschaffung des Kampfjets Gripen hinaus gehen.
Bern - Die Schweiz und Schweden wollen bei der Rüstungsbeschaffung und der ... mehr lesen
Bern - Die Indiskretionen zum Kampfflugzeug Gripen haben Folgen: Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates (SIK) ... mehr lesen 8
Eine offene Diskussion ist so nicht mehr möglich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bundesrat Ueli Maurer.
Jassbach BE - Trotz erneuten Zweifeln an der Leistungsfähigkeit des schwedischen Kampfjets Gripen sieht Verteidigungsminister ... mehr lesen 4
Bern - Der Bundesrat will den Kauf der 22 Kampfjets Gripen um zwei Jahre verschieben. Zudem hat er am Mittwoch beschlossen, zur Finanzierung nun doch einen referendumsfähigen Fonds schaffen. Ein Sparprogramm braucht es trotzdem. mehr lesen  2
Wir liefern alle Arten von Schoggi und Mints Swiss Army und Swiss Navy
Star Trade GmbH
Im Feld 16 / Postfach 184
8184 Bachenbülach
Mehr als nur ein Museum
Die Armee versorgte Schweizer Kühe.
Die Armee versorgte Schweizer Kühe.
Hitzewelle  Lausanne - Die Unterstützung der Armee für die Wasserversorgung im Waadtländer Jura geht nicht ohne Misstöne über die Bühne. Ein Helikopter schöpfte verbotenerweise Wasser aus Flussgewässern. Zudem bediente sich die Armee bei einem französischen See. 
Armee versorgt Vieh mit Wasser Lausanne - Die Notmassnahmen für die Versorgung des Viehs im Waadtländer Jura haben begonnen. Die Armee stellte mehrere ...
Für die Waadtländer Voralpen muss der Kanton eigene Lösungen suchen.
Unterbringung von Asylsuchenden  Bern/Aarau - Der Aargau muss für die Armeezelte, in denen er Asylsuchende unterbringen will, nichts bezahlen. Das Verteidigungsdepartement bestätigte ...   1
Unterbringung und Verpflegung der Truppen muss der Kanton übernehmen. (Symbolbild)
Falls die Kapazität nicht ausreicht, sollen auch unterirdische Sanitätsstellen in den Gemeinden als Asylunterkünfte genutzt werden.
Kanton Aargau bringt Asylbewerber nun auch unterirdisch unter Aarau - Der Kanton Aargau versucht verzweifelt, für die vom Bund zugewiesenen Asylbewerber ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Prävention... sollte ganz vorne auf der Liste stehen, wie man das Leid der Menschen ... gestern 09:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1400
    Nachtgebet Sie merken wohl gar nicht mehr, wie ausgeleiert ihre Kommentare zum ... So, 26.07.15 23:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Aus... der südeuropäischen Sicht gesehen muss jetzt allen, besonders der ... So, 26.07.15 08:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1400
    Nur kurz, LinusLuchs Die Menschen hier merken gar nicht, dass sie den Terroristen Wasser auf ... Mi, 22.07.15 20:31
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Angst verunmöglicht Weitsicht "Mit dem Arbeitsplatzargument hat jeder hier sofort eine Mehrheit auf ... Mi, 22.07.15 14:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1400
    Widersprüche ohne Ende Ich hab ihre Links ausnahmsweise einmal gelesen, LinusLuchs. (Ich lese ... Di, 21.07.15 18:56
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Der verkleidete CEO Als Johann Schneider-Ammann zum Bundesrat gewählt wurde, soll er gesagt ... Di, 21.07.15 09:18
  • jorian aus Dulliken 1594
    WOZ & Weltwoche In der WOZ wird darüber geschrieben, ob man eine Mediensteuer einführen ... Di, 21.07.15 06:51
Companion for Life
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 12°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 13°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 14°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 15°C 24°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 15°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 20°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten