Berliner Theatertreffen mit 40-Jahr-Jubiläum
publiziert: Samstag, 3. Mai 2003 / 17:16 Uhr / aktualisiert: Samstag, 3. Mai 2003 / 17:43 Uhr

Berlin - In Berlin ist das 40. Theatertreffen deutschsprachiger Bühnen eröffnet worden. Zum Auftakt zeigte Regisseurin Andrea Breth ihre am Wiener Burgtheater entstandene Inszenierung von Lessings Emilia Galotti.

Das Haus der Berliner Festspiele.
Das Haus der Berliner Festspiele.
Das Publikum im Haus der Berliner Festspiele nahm die Aufführung mit freundlichem Beifall auf. Das Jubiläums-Theatertreffen stellt bis zum 18. Mai insgesamt zehn von einer Jury als bemerkenswert ausgewählte Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vor.

Regisseure wie Christoph Marthaler, Frank Castorf, Stefan Pucher, Thomas Ostermeier und Michael Thalheimer haben eine der begehrten Einladungen zu der Bühnen-Olympiade ergattert.

Kulturstaatsministerin Christian Weiss (parteilos) mahnte in ihrer Eröffnungsrede Reformen auch bei den Bühnen an. Das Theater müsse sich neu beweisen, sagte Weiss. Alles stehe auf dem Prüfstand.

Wir leben in einer Zeit, in der Kunst allgemein unter ungeheurem Legitimationsdruck steht, in der der Ehrgeiz, künstlerisch anspruchsvolles Stadttheater zu produzieren, nicht mehr selbstverständlich ist, so die Ministerin.

Ohne tief greifende Strukturreformen sind unsere Institutionen, unsere Theater und Museen nicht überlebensfähig. Wir brauchen also auch hier wie überall Mut, Mut und nochmals Mut, Neues zu wagen und uns von alten Sicherheiten zu verabschieden, sagte Weiss.

Die Bundesregierung könne diesen gewaltigen Umbau nur anregen, ihn moderieren und dem deutschen Stadttheater Kränze winden. Der geplante Deutsche Theaterpreis solle zum Beispiel für eine signalhafte Inszenierung, eine mutige Intendanz, für Neues, das in der Krise entsteht, verliehen werden.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Kino Rolle des Magiers J. Daniel Atlas  Hollywoodstar Jesse Eisenberg (32) würde immer lieber einen bösen Buben spielen. mehr lesen  
Leona Lewis gibt mit 'Cats' ihr Broadway-Debüt.
Grosse Ehre  Sängerin Leona Lewis (31) versucht sich jetzt als Musicalstar: Am New Yorker 'Broadway' wird sie in 'Cats' ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten