Berlusconi lehnt Pakt mit Fini ab
publiziert: Montag, 6. Sep 2010 / 14:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Sep 2010 / 15:16 Uhr
Weigert sich: Silvio Berlusconi.
Weigert sich: Silvio Berlusconi.

Rom - Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat das Angebot seines Ex-Verbündeten Gianfranco Fini eines «Paktes» bis zum Ende der Legislaturperiode abgelehnt. Er werde es Fini «nicht erlauben, seine Funktion als Präsident der Abgeordnetenkammer auszunutzen».

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BerlusconiBerlusconi
Ziel Finis sei es, der Regierung «zu schaden, für sich Propaganda zu machen und die Weichen für seine eigene Partei zu stellen», wurde Berlusconi von der Tageszeitung «La Stampa» zitiert.

Laut Berlusconi fürchtet Fini Neuwahlen. Sollte das Parlament aufgelöst werden, würde er sein Amt als Präsident der Abgeordnetenkammer verlieren.

Berlusconi wollte am Montag mit den Spitzen der mit ihm verbündeten Lega Nord die politische Strategie bestimmen. Die Lega Nord fordert Neuwahlen. «Wir sind in der Lage, Neuwahlen in wenigen Monaten zu organisieren», versicherte Innenminister Roberto Maroni, «Nummer Zwei» der Lega Nord.

Fini hatte am Sonntag in einer Rede vor Anhängern im norditalienischen Mirabello erklärt, dass er das Mitte-Rechts-Lager nicht verlassen wolle. Zugleich kritisierte Fini Berlusconis Führungsstil als stalinistisch.

Gegen «Berlusconi-Gesetze»

Fini machte klar, dass die 30 Abgeordneten seiner Fraktion «Zukunft und Freiheit für Italien» (FLI) die Gesetzesvorlagen der Regierung unterstützen würden, ausser diese regelten Justizfragen, die vor allem Berlusconi selbst dienten.

An die Adresse der Lega gerichtet, erklärte Fini, man sei bereit, über mehr Föderalismus zu verhandeln, jedoch müsse ein solcher den Interessen ganz Italiens dienen.

Fini war Ende Juli von Berlusconi aus der Regierungspartei «Volk der Freiheit» (PdL) gedrängt worden, die beide Politiker zusammen gegründet hatten. Finis Anhänger verliessen darauf die PdL-Fraktion und gründeten ihre eigene. Seit diesem Austritt hat Berlusconi im Parlament keine sichere Mehrheit mehr.

(sl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Italiens Regierungschef Silvio ... mehr lesen
Silvio Berlusconi (mitte) und Gianfranco Fini (rechts). (Archivbild)
Silvio Berlusconi musste seinen Flug nach Brüssel wegen technischer Probleme unterbrechen.
Rom - Das Flugzeug von Italiens ... mehr lesen
Rom - Der Präsident der ... mehr lesen
Fini bietet Berlusconi Pakt bis zum Ende der Legislaturperiode an.
Silvio Berlusconi will eine Vertrauensabstimmung.
Rom - Im Kampf um die Macht in Italien hat Ministerpräsident Silvio Berlusconi ein Ultimatum gestellt: Mit einer Vertrauensabstimmung über kontroverse Programmpunkte seiner Politik will ... mehr lesen

Berlusconi

Produkte rund um den umtriebigen Italiener
DVD - Politik & Recht
SILVIO BERLUSCONI - EINE ITALIENISCHE KARRIERE - DVD - Politik & Recht
Regisseur: Roberto Faenza, Filippo Macelloni - Actors: Silvio Berlusco ...
23.-
DVD - Komödie
DER ITALIENER - DVD - Komödie
Regisseur: Nanni Moretti - Actors: Silvio Orlando, Margherita Buy, Dan ...
21.-
Nach weiteren Produkten zu "Berlusconi" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Basel 11°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 8°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Luzern 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten