Herabstufung Italiens
Berlusconi schäumt
publiziert: Dienstag, 20. Sep 2011 / 15:32 Uhr
Silvio Berlusconi kritisierte die Herabstufung der Bonität Italiens.
Silvio Berlusconi kritisierte die Herabstufung der Bonität Italiens.

Washington - Hohe Schulden, wenig Wachstum, fragile Regierung: Aufgrund dieser Faktoren hat die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Kreditwürdigkeit Italiens von «A+» auf «A» herabgestuft. Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi reagiert empört.

9 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BerlusconiBerlusconi
Die Herabstufung sei angesichts der zwei erst kürzlich von der italienischen Regierung verabschiedeten Sparpakete in der Höhe von zusammen mehr als 100 Mrd. Euro ungerechtfertigt, protestierte Berlusconi. Die Bewertung scheine mehr von Medienberichten als von der Realität diktiert worden zu sein, warf er der amerikanischen Ratingagentur vor.

S&P argumentierte, die zuletzt verabschiedeten Reformen reichten nicht aus, um gegen die überbordenden Staatsschulden anzukommen und bescheinigte der Regierung Berlusconi eine mangelnde Handlungsfähigkeit. Dabei ist es gut möglich, dass S&P die Kreditwürdigkeit Italiens gar noch weiter herabsetzt, denn sie bewertet den weiteren Ausblick als «negativ».

Höhere Zinsen drohen

Nach der Herabstufung drohen Italien nun höhere Zinsen bei der Aufnahme neuer Kredite. Je schlechter nämlich die Kreditwürdigkeit, desto grösser erscheint das Risiko, dass die Gläubiger ihr Geld nicht wiedersehen. Italien hat derzeit im Verhältnis zu seiner Wirtschaftsleistung nach Griechenland den zweithöchsten Schuldenstand in der Eurozone.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) prognostiziert der italienischen Wirtschaft für das laufende Jahr eine Stagnation. Und auch der Internationale Währungsfonds (IWF) senkte kürzlich seine Erwartungen bezüglich italienischem Wirtschaftswachstum für 2012 von 0,7 auf 0,5 Prozent.

EU-Kommission deckt Italien

Die EU-Kommission allerdings unterstrich vor dem Hintergrund der Herabstufung Italiens die Sparbemühungen der Regierung in Rom. «Italien handelt, um die gesamtstaatliche Verschuldung zu senken», sagte der Sprecher von EU-Währungskommissar Olli Rehn in Brüssel. Italien werde seine mit den EU-Partnern vereinbarten Sparziele erreichen.

 

(fkl/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mailand - Italien kann sich am ... mehr lesen 2
Die Regierung von Silvio Berlusconi steht unter Druck.
Die italienische Regierung habe zu spät auf die Ausweitung der Schuldenkrise reagiert.
New York - Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit von Italien und Spanien herabgestuft. Die Bonitätswächter bewerten Italien nun mit «A+», Spanien mit «AA-». Der Ausblick wird ... mehr lesen 1
New York - Die Ratingagentur ... mehr lesen
Geschwächte Strukturen.
Feiert seinen Geburtstag in einer trüben Stimmung: Silvio Berlusconi.
Rom - Italiens Premier Silvio ... mehr lesen
Frankfurt/Main - Silvio Berlusconi ist wohl die schillerndste Person in der ... mehr lesen
Will nicht zurücktreten: Silvio Berlusconi.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Schweizer Börse hat am ... mehr lesen
An der Schweizer Börse ging heute ein guter Tag zu Ende.
«Abschwächende Wachstumsaussichten»: Schlechte Nachrichten für Italien.
Washington - Tiefschlag für Italien ... mehr lesen 10
Rom - Die italienische Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi will ihr geplantes Milliardensparpaket am ... mehr lesen
Von den Märkten unter Druck geraten - die Zinssätze für italienische Staatsanleihen sind auf Rekordhöhe geklettert.
soignez les détails!
schäumt statt schämt!
Die Quittung
Italien hat jahrelang über den Verhältnissen gelebt. Jetzt folgt die Quittung.
Jetzt ist der Zeitpunkt
gekommen, liebe SNB...
den Schweizern zu demonstrieren, dass sie auch dem letzten noch vertrauenswürdigen Institut im Lande ihr Vertrauen mit gutem Grund entziehen können.
Kaufen Sie also ruhig noch mehr EURO, programmiert Eure Compis nun auf eine neue, höhere Obergrenze, um der EU die Schrottpapiere noch teurer abzukaufen und das Vermögen der Schweizer noch schneller sinken zu lassen.
Es genügt, dass einige Dummdödel im Land einfach nicht begreifen, dass unsere Zukunft nicht vom stabilen Wechselkurs mit der EU abhängt, sondern vom Absolutwert.
Deren Synapsen sind derart reizüberflutet, dass sie die einfachsten Vorgänge nicht mehr klar beurteilen können.
Also, auf, SNB, zeigt, mit wem Ihr unter einer Decke steckt und kurbelt den Niedergang unserer Währung ruhig noch ein wenig an. Kaum einer wird's bemerken, am allerwenigsten ein Politiker.

Berlusconi

Produkte rund um den umtriebigen Italiener
DVD - Politik & Recht
SILVIO BERLUSCONI - EINE ITALIENISCHE KARRIERE - DVD - Politik & Recht
Regisseur: Roberto Faenza, Filippo Macelloni - Actors: Silvio Berlusco ...
23.-
DVD - Komödie
DER ITALIENER - DVD - Komödie
Regisseur: Nanni Moretti - Actors: Silvio Orlando, Margherita Buy, Dan ...
21.-
Nach weiteren Produkten zu "Berlusconi" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 6°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Bern 1°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Luzern 1°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 4°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Lugano 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten