Weitere Gefängnisflucht
Bern: Vergewaltiger kurzzeitig entflohen
publiziert: Montag, 11. Jul 2011 / 12:58 Uhr
Bereits die zweite Flucht innert einer Woche: Ein Vergewaltiger brach in Bern aus.
Bereits die zweite Flucht innert einer Woche: Ein Vergewaltiger brach in Bern aus.

Le Landeron BE - Nur ein paar Tage nach der Flucht eines Mörders und Vergewaltigers aus einer Strafanstalt in Gorgier NE ist auch im Kanton Bern ein Vergewaltiger geflüchtet. Der Hälftling des Massnahmenzentrums St. Johannsen in Le Landeron BE ist aber bereits wieder gefasst.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Mann kehrte am vergangenen Freitagabend nicht von seiner externen Arbeitsstelle ins Massnahmenzentrum zurück und wurde deshalb von den Verantwortlichen sofort zur Fahndung ausgeschrieben, wie die bernische Polizei- und Militärdirektion am Montag mitteilte. Die Kantonspolizei konnte in der Folge den 48-jährigen Mann festnehmen.

Er befindet sich wegen Vergewaltigung seit acht Jahren in St. Johannsen. Verurteilt wurde er zu einer stationären Massnahme.

Wann und wo die Polizei den Mann verhaftete, steht nicht in der Mitteilung. Auch ob der Häftling auf seiner Flucht straffällig wurde, ist offen. Die Kantonspolizei Bern wollte sich auf Anfrage nicht zum Fall äussern und verwies auf die bernische Polizei- und Militärdirektion.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pruntrut JU - Die am Sonntag in ... mehr lesen
Die drei Häftlinge sind aus dem Gefängnis in Pruntrut geflohen. (Symbolbild)
Ein Aufseher wurde eingeschlossen.
Pruntrut JU - Drei Untersuchungshäftlinge sind am Sonntag aus dem Gefängnis von Pruntrut getürmt. Zwei sperrten nach dem Mittagessen einen Aufseher in eine Zelle ein und ... mehr lesen 3
schlimm schlimm
toll.. aber wenigstens ist der wieder gefasst.. was muss wohl noch passieren dass mal jemand handelt und solchen Subjekten jeglichen Ausgang verwehrt bzw. einen Verwahrten auch wirklich einsperrt und nicht noch zum Käfele mitnimmt?
Na ja,
die Justiz in Bern ist ohnehin derart unbeholfen dass sie noch nicht mal zwei verschiedene Datume unterscheiden kann (nachweisbar). Dümmer gehts nümmer.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. mehr lesen 
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen ... mehr lesen  
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Der 22-jährige befindet sich seit Samstag auf der Flucht. (Symbolbild)
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ist, hätte in einer Einrichtung mit höherer Sicherheitsstufe ... mehr lesen  
Weitere Verdächtige werden gesucht  Rio de Janeiro - Bei ihren Ermittlungen zur Gruppenvergewaltigung einer 16-Jährigen hat die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten