Bernd Schneider in alter Hockenheimer Form
publiziert: Sonntag, 9. Apr 2006 / 16:50 Uhr

Bernd Schneider hat in einem Mercedes das DTM-Saisonauftaktrennen in überlegener Manier für sich entschieden.

Bernd Schneider wurde seinem Ruf als Hockenheim-Spezialist gerecht. (Archivbild)
Bernd Schneider wurde seinem Ruf als Hockenheim-Spezialist gerecht. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
HockenheimHockenheim
Der bald 42-jährige Saarländer knüpfte damit an zahlreiche frühere Erfolge in Hockenheim (De) an.

Mit Schneider stiegen die Audi-Fahrer Tom Kristensen und Heinz-Harald Frentzen aufs Podium, das Mika Häkkinen um 0,8 Sekunden verpasste. Drei Fahrer mit Autos aus dem Vorjahr sicherten sich Punkte: der Deutsch-Grieche Alexandros Margaritis, Jean Alesi und Timo Scheider.

Die beiden Frauen im 20-köpfigen Feld schlugen sich tapfer - die Britin Susie Stoddart (10.) etwas besser als Vanina Ickx (15.).

Defekte nach Gerangel am Start

Der aus der Pole-Position gestartete Jamie Green musste seinen Mercedes wegen eines Motorelektronik-Defekts nach zwei Runden abstellen, und Mattias Ekström schied wegen eines Aufhängungsbruchs in der 26. von 37 Runden aus.

Der ebenfalls zu den Favoriten gezählte Bruno Spengler gehörte wie Green zu den Leidtragenden eines Gerangels am Start. Danach wurde der Franco-Kanadier noch von einem Reifenschaden ereilt, so dass er sich am am Ende mit dem 9. Rang begnügen musste. Christian Abt, Pierre Kaffer und Stefan Mücke wurden in Kollisionen mit Folgeschäden verwickelt.

11. Sieg in Hockenheim

Bernd Schneider wurde seinem Ruf als Hockenheim-Spezialist gerecht. Er gewann zum 11. Mal ein Rennen im Badischen, fünf davon im Frühjahr und sechs im Herbst. Wenn er sich zu Saisonbeginn durchgesetzt hatte, wurde er stets auch Meister (1995, 2000, 2001 und 2003).

Überhaupt deutet vieles darauf hin, dass Schneider nach zwei mehr oder weniger enttäuschenden Jahren wieder ein ernstes Wort im Kampf um den Titel mitreden wird.

Die Mercedes-Truppe hinterliess insgesamt den etwas stärkeren Eindruck als die Audi-Armada. Schon im nächsten Rennen könnte dies anders aussehen, weil die «Sternfahrer» in der Lausitz mit jeweils 5 kg Zusatzgewicht antreten müssen, wogegen die Wagen mit den vier Ringen um je 5 kg erleichtert werden dürfen.

Obschon es in Hockenheim wider Erwarten nie regnete, blieb der Zuschaueraufmarsch hinter den Erwartungen zurück; nach offiziellen Angaben sollen es übers Wochenende 104 000 Besucher gewesen sein.

Resultate:
1. Bernd Schneider (De), Mercedes, 59:51,580 (169,622 km/h). 2. Tom Kristensen (Dä), Audi, 4,286 Sekunden zurück. 3. Heinz-Harald Frentzen (De), Audi, 6,279. 4. Mika Häkkinen (Fi), Mercedes, 7,067. 5. Alexandros Margaritis (Grie), Mercedes/05, 11,276. 6. Jean Alesi (Fr), Mercedes/05, 17,399. 7. Martin Tomczyk (De), Audi, 19,397. 8. Timo Scheider (De), Audi/05, 23,482.

9. Bruno Spengler (Ka), Mercedes, 40,626. 10. Susie Stoddart (Gb), Mercedes/ 04, 44,918. 11. Mathias Lauda (Oe), Mercedes/04, 53,284. 12. Frank Stippler (De), Audi/05, 62,638. 13. Olivier Tielemans (Ho), Audi/04, 90,373. 14. eine Runde zurück: Daniel La Rosa (De), Mercedes/05. 15. Vanina Ickx (Be), Audi/04.

Schnellste Runde: Spengler (17.) in 1:34,726 (173,832 km/h).

20 Fahrer gestartet, 15 am Ziel und klassiert.

Ausgeschieden: Jamie Green (Gb, Mercedes), Christian Abt (De, Audi/05), Pierre Kaffer (De, Audi/05), Stefan Mücke (De, Mercedes/05) und Mattias Ekström (Sd, Audi).

Nächstes Rennen am 30. April in Klettwitz/EuroSpdeedway Lausitz (De).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jamie Green hat sich in Hockenheim ... mehr lesen
Jamie Green im Mercedes in Hockenheim. (Archivbild)

Hockenheim

Produkte rund um das Thema
Plakate - Classic - Rennautos
HOCKENHEIMRING DTM 2004 - Plakate - Classic - Rennautos
Bilstein Original 2005. Hockenheimring DTM 2004, Gary Paffett, HWA-Mer ...
18.-
Plakate - Classic - Rennautos
HOCKENHEIM DTM 2004 - Plakate - Classic - Rennautos
Bilstein Original 2005. Hockenheim DTM 2004, Jean Alesi, HWA-AMG Merce ...
18.-
Nach weiteren Produkten zu "Hockenheim" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf ... mehr lesen  
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen Jules Bianchi klagt gegen die ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten