BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Berne 2010 bleibt im Rennen um die Winterspiele
publiziert: Mittwoch, 28. Aug 2002 / 17:59 Uhr

Bern - Berne 2010 hat Glück gehabt. Weil die 13 abstimmenden Mitglieder des IOC-Exekutivkomitees nicht den Ärger der Vollversammlung (derzeit 128 IOC-Mitglieder) provozieren wollten, verzichteten sie auf die Radikallösung bei der Vorauswahl.

Aufgrund des Expertenberichts hätten sie auch Bern/Pyeongchang über die Klinge springen und Vancouver/Salzburg allein für die nächste Runde qualifizieren können. «Das hätte Mut gebraucht», sagte ein ungenannt sein wollendes Mitglied der IOC-Exekutive.

Mut deshalb, weil sich viele Mitglieder in der IOC-Session mit einem Zweiervorschlag bevormundet gefühlt hatten -- so wie etliche immer noch das Besuchsverbot der Kandidaturstädte als unwürdig und diskriminierend empfinden. «Gewöhnliche» IOC-Mitglieder haben tatsächlich nicht viel zu sagen ausser bei der Wahl der Olympiastädte. Die meisten Weichen werden in der Exekutive und in den Kommissionen gestellt -- auch der neue IOC-Präsident Jacques Rogge wird dies nicht so schnell ändern können.

Ist die Absichtserklärung des IOC ernst zu nehmen, das Rennen für 2010 beginne für die «Candidate Citys» wieder bei null, dann hat Bern eine echte zweite Chance. Eine Chance, die mit vorzüglicher Arbeit, guten Ideen und Cleverness durchaus noch dazu führen kann, die Spiele 2010 in die Schweiz zu bringen. Dann wäre die «Vorarbeit» von Sion 2002 und Sion 2006 nicht vergeblich gewesen. Angesichts der Fortschritte, die das Kandidaturkomitee Berne 2010 in den letzten Monaten gemacht hat (und aus dem ursprünglichen, miserablen Konzept ein zwar verbesserungsfähiges, aber valables Projekt), ist dies der Truppe um Präsident Martin Hodler und Generaldirektor Dres von Weissenfluh durchaus zuzutrauen.

Die IOC-Vollversammlung war schon immer für Überraschungen gut. Sie ist zu allem fähig -- auch zur Nichtberücksichtigung eines der jetzigen Favoriten Vancouver und Salzburg. Entscheiden werden auch im Juli 2003 in Prag (sport-)politische Faktoren. Dass die USA am Vorabend der IOC-Winter-Vorselektion für 2010 ihre Sommer- Vorselektion für 2012 (New York und San Francisco) getroffen haben, ist wohl kein Zufall. Eine starke US-Sommerkandidatur 2012 könnte Vancouver 2010 aus dem Rennen nehmen -- wie umgekehrt europäische Interessen (Paris, Deutschland) an den Spielen 2012 den Winterbewerbern Salzburg und Berne 2010 schaden dürften.

(Peter A. Frei/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten