Bundespräsidium
Berner Polit-Prominenz feiert Schneider-Ammann
publiziert: Donnerstag, 17. Dez 2015 / 15:20 Uhr
«Das Bundespräsidium bleibt dort, wo es gut aufgehoben ist: Im Kanton Bern»
«Das Bundespräsidium bleibt dort, wo es gut aufgehoben ist: Im Kanton Bern»

Bern - Der Kanton Bern und die Stadt Langenthal feiern am (heutigen) Donnerstag den frisch gewählten Bundespräsidenten Johann Schneider-Ammann. Zum Auftakt begaben sich die geladenen Gäste am frühen Nachmittag ins Stadttheater Bern.

4 Meldungen im Zusammenhang
Begrüsst wurden sie unter anderem vom bernischen Regierungspräsidenten Hans-Jürg Käser. «Das Bundespräsidium bleibt dort, wo es gut aufgehoben ist: Im Kanton Bern», sagte Käser. Im Vorjahr hatte der Kanton Simonetta Sommaruga gefeiert.

Käser verwies auf die «weltoffene Haltung» und den «liberalen Geist» von Johann Schneider-Ammann, der wie Käser der FDP angehört und aus Langenthal stammt. Dem neuen Bundespräsidenten werde es zweifellos gelingen, die individuelle Freiheit mit der Verantwortung gegenüber dem Gesamtwohl in Einklang zu bringen.

Politik und Theater

Die Feier diesmal in einem Theater auszurichten, sei sicher eine gute Idee, befand Stadtpräsident Alexander Tschäppät. Politik habe schliesslich viel mit Theater zu tun - «und umgekehrt».

Er wies den Bundespräsidenten darauf hin, dass das Schweizervolk keine Könige möge, vor denen es zurücktreten müsse. «Aber es mag Bundespräsidenten, die einen Schritt auf das Volk zugehen.» Diese Rolle werde Schneider-Ammann brilliant ausfüllen.

Prominente und Polizisten

Viel Berner Polit-Prominenz war zu der Feierstunde im Stadttheater versammelt, unter ihnen die beiden ehemaligen Berner Bundesräte Samuel Schmid und Adolf Ogi. Vor dem Gebäude war deutlich mehr Polizei präsent als vor Jahresfrist bei der Feier für Sommaruga in Köniz.

Für den späten Nachmittag war ein Umzug in der Langenthaler Innenstadt vorgesehen. Am Abend stand ein Festbankett in der Markthalle Langenthal auf dem Programm.

(nir/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder ... mehr lesen
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten