Berner Stadtrat will kein Denkmal für Dällebach Kari
publiziert: Donnerstag, 1. Mrz 2007 / 21:10 Uhr

Bern - Das Berner Stadtparlament hätte Dällebach Kari wohl willkommene Munition für einen seiner träfen Sprüche geliefert: Es lehnte ein Brunnenfigur zur Erinnerung an das Stadtoriginal ab, obwohl private Sponsoren dafür aufkommen würden.

Der Film: Walo Lüönd spielt Dällebach Kari, den Mann auf der Flucht vor der Gesellschaft.
Der Film: Walo Lüönd spielt Dällebach Kari, den Mann auf der Flucht vor der Gesellschaft.
1 Meldung im Zusammenhang
Was auch nicht gegen den Sinn Dällebachs wäre, dem menschenscheuen Coiffeur mit der Hasenscharte, der nie gerne posiert habe und sich auch nie gerne habe fotografieren lassen, wie CVP-Sprecher Daniel Lerch sein ablehnendes Votum begründete.

Eine Brunnenfigur in der Neuengasse, wie sie die SVP beantragte, sei fehl am Platz und werde dem Menschen Dällebach nicht gerecht. Die kürzlich angebrachte Gedenktafel sei ausreichend. Dällebach solle ein Original bleiben und kein Standbild werden, so Lerch.

Dällebach als Brunnenfigur wäre dagegen für PdA-Mann Rolf Zbinden ein willkommenes Kontrastprogramm zu den «genug Grossen der Berner Geschichte» aus früheren Epochen gewesen, die es auf Brunnen- und Denkmalsäulen schafften. Insofern sei die ablehnende Haltung der Stadtregierung «historisch borniert und mutlos».

Berner Original

Dällebach Kari sei zweifellos ein Berner Original gewesen. Allerdings reichten die von der SVP aufgeführten Gründe nicht für die Errichtung eines Denkmals oder Figurenbrunnens aus, so der Gemeinderat in seiner ablehnenden schriftlichen Antwort.

Das Parlament hiess den Vorstoss für ein Dällebach-Denkmal schliesslich zwar gut. Weil gleichzeitig auch der Prüfungsbericht mit dem Satz «Der Gemeinderat ist der Ansicht, dass dem Andenken an Kari Dällebach mit der vor kurzem angebrachten Gedenktafel Genüge getan sei» angenommen wurde, wird aber vorerst nichts aus der Gedenkstatue für Dällebach.

Antragsteller Peter Bühler (SVP) will sich jedoch nicht so ohne weiteres geschlagen geben. Schliesslich seien die 20 000 Franken für die Dällebach-Figur von privater Seite zugesichert.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten