Berner unter verhafteten Krawallanten
publiziert: Montag, 4. Jun 2007 / 16:35 Uhr

Berlin - Unter den neun Personen, gegen die im Anschluss an die Krawalle vom Samstag Haftbefehl erlassen wurde, ist auch ein 20-jähriger Berner. Ihm wird schwerer Landfriedensbruch und versuchte gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Die Ausschreitungen am Heiligendamm schockierten.
Die Ausschreitungen am Heiligendamm schockierten.
5 Meldungen im Zusammenhang
Insgesamt wurden 128 Menschen festgenommen. Globalisierungskritiker haben vor dem deutschen Verfassungsgericht eine Beschwerde eingereicht. Sie protestieren gegen die Ausweitung der Demonstrationsverbotszone um den G-8-Tagungsort Heiligendamm.

Eine Sprecherin des höchsten deutschen Gerichtes sagte, der Eil-Antrag sei kurz nach Mitternacht eingegangen. Wann eine Entscheidung des Verfassungsgerichtes zu erwarten ist, blieb offen.

Sternmarsch bleibt verboten

Das von der Polizei erlassene umfassende Verbot eines Sternmarsches nach Heiligendamm war in erster Instanz zunächst gelockert, in zweiter Instanz aber wieder in Kraft gesetzt worden. Im Umkreis von mehreren Kilometern um den Gipfel-Ort sind damit von Dienstag an alle öffentlichen Versammlungen verboten.

Die Polizei rechtfertigt diese Sperrzone mit Sicherheitsbedenken. Die Organisatoren bestehen mit ihrer Beschwerde nach eigenen Angaben auf dem Recht, ihren Protest zum Ort des Geschehens zu tragen. Ursprünglich sollte der Sternmarsch in Heiligendamm selbst enden.

Protest innerhalb des Zauns?

Dort treffen die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen und Russlands ab Mittwoch zusammen. Nun wollen die Globalisierungskritiker, dass eine Gruppe von 600 der erwarteten mehreren tausend Demonstranten innerhalb des Sicherheitszauns um den Ort protestieren darf.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Russlands Drohungen gegen ... mehr lesen
Merkel sieht «durchaus noch Bewegung» bei den wichtigen Gipfelthemen.
Die Auseinandersetzungen sind offenbar noch im Gange.
Berlin - Bei einer Demonstration von ... mehr lesen
Etschmayer Eigentlich war es ja klar: In Rostock würde es wieder richtig knallen. Deeskalation hin, friedliche Demo her. Und die Taktik der netten Jungs vom schw ... mehr lesen 
Die Veranstalter sprachen von 80'000 Demonstrierenden.
Rostock - Bei den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Basel 17°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Bern 15°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 16°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten