Bertelsmann will Napster übernehmen
publiziert: Montag, 20. Mai 2002 / 11:48 Uhr / aktualisiert: Montag, 20. Mai 2002 / 20:18 Uhr

San Francisco - Der Medienkonzern Bertelsmann will die angeschlagene Online-Musiktauschbörse Napster für 8 Millionen Dollar übernehmen. Mit dem Betrag sollen die Schulden von Napster getilgt werden. Damit ist ein Insolvenzantrag von Napster abgewendet.

Der frühere Chef (CEO) von Napster, Konrad Hilbers, und der Unternehmensgründer Shawn Fanning, die Anfang letzter Woche von ihren Posten zurückgetreten waren, kehren zu Napster zurück, wie Bertelsmann in San Francisco weiter mitteilte.

"Wir sind glücklich, dass Napster mit Konrad Hilbers an der Spitze vorwärts gehen kann", sagte der Chairman und Chief Executive der US-Tochter von Bertelsmann, Joel Klein. Die jüngste Entwicklung könne Napster neues Leben einhauchen, so Finanzanalyst Phil Leigh.

Napster stand Analysten zufolge in dieser Woche kurz vor Insolvenz, nachdem der Neustart der Online-Musiktauschbörse mehrmals verschoben wurde und Hilbers - ein ehemaliger Bertelsmann-Manager - nach dem Abbruch der Gespräche über die Übernahme von Napster durch Bertelsmann zurückgetreten war.

Anhaltende Kontroversen mit den anderen Inhabern von Napster hatten dabei nach früheren Angaben den Plan von Bertelsmann blockiert, die Tauschbörse in einen kostenpflichtigen Abo-Service umzuwandeln. Die Mitteilung von Bertelsmann deute nun an, dass die Probleme mit den anderen Napster-Inhabern gelöst wurden, hiess es.

"Neue Geschäftswege zu eröffnen ist nie einfach, aber Napster wird an vorderster Front sein, um Geschäftsmodelle zu finden, die das Urheberrecht respektieren, die Künstler belohnen und Unterhaltungswert für die Kunden liefern", sagte Klein.

Die von Millionen Internet-Nutzern genutzte Tauschbörse war im Juni 2001 vom Netz gegangen, nachdem ein Gericht auf Forderung der Musikindustrie die Entfernung von urheberrechtlich geschützten Produkten von ihrem kostenlosen Angebot angeordnet hatte.

Die deutsche Bertelsmann AG hatte danach über ihre Musiktochter BMG Napster Kredite gewährt, um den Dienst in einen kostenpflichtigen Abonnements-Service umzuwandeln.

(sk/sda)

Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die richtigen User ansprechen.
Die richtigen User ansprechen.
Im Rahmen der Internet-Werbung gibt es einige Möglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden kann. Dazu gehört auch das Angebot von AdWords. mehr lesen 
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen  
Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische Unternehmen.
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 6°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 7°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten