Berufung gegen Freispruch eines Basler Polizisten eingelegt
publiziert: Freitag, 20. Feb 2004 / 17:21 Uhr

Basel - Der Prozess gegen einen Basler Polizisten wegen der Erschiessung eines Autodiebs auf französischem Boden wird neu aufgerollt. Der französische Generalstaatsanwalt hat gegen den erstinstanzlichen Freispruch Berufung eingelegt.

Was kann und darf ein Polizist im Dienst? Darüber herrschen in Frankreich andere Vorstellungen.
Was kann und darf ein Polizist im Dienst? Darüber herrschen in Frankreich andere Vorstellungen.
In der nächsten Instanz werde es zu einem neuen Prozess vor einem erweiterten Geschworenengericht kommen, teilte das Basler Polizei- und Militärdepartement (PMD) mit. Nach Einschätzung des französischen Anwalts des Polizisten, Thierry Moser, dürfte die Verhandlung in acht bis zwölf Monaten stattfinden.

Der neue Prozess werde wahrscheinlich in Strassburg geführt werden, erklärte Moser auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Das Appellationsgericht werde zwölf Geschworene und drei Berufsrichter umfassen. Es wird quasi wieder bei Null angefangen werden: Sämtliche Zeugen und Experten werden erneut erscheinen müssen.

Das PMD und die Kantonspolizei gaben sich in ihrer Mitteilung zuversichtlich, dass auch im nächstinstanzlichen Prozess das Gericht zum gleichen Schluss wie die Vorinstanz kommen werde.

Das Colmarer Gericht hatte den Polizisten vergangene Woche für nicht schuldig erklärt, weil sich der Mann auf Schweizer Boden gewähnt hatte. Die Staatsanwältin hatte eine Strafe von fünf Jahren bedingt gefordert und zudem verlangt, dass der Mann nicht mehr als Polizist arbeiten dürfe.

Am 23. August 2001 hatte eine Basler Polizeipatrouille ein im baslerischen Allschwil gestohlenes Auto auf einer Nebenstrasse bis über die Landesgrenze nach Bourgfelden in Frankreich verfolgt. Auf französischem Boden gab der Polizist mehrere Schüsse gegen das Fluchtauto ab, wobei einer den Fahrer tödlich traf.

(tr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel -2°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
St. Gallen 0°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern -3°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten