Vorwurf der Ausnutzung
Beschwerde gegen McDonald's
publiziert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 14:38 Uhr
McDonald's steht am Pranger.
McDonald's steht am Pranger.

Brüssel - Beschwerde gegen McDonald's: Drei italienische Konsumentenschutzverbände und die internationale Dienstleistungsgewerkschaft SEIU werfen der US-Fastfoodkette vor, ihre Geschäftspartner in europäischen Franchiserestaurants auszunutzen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das führe zu einer schlechteren Qualität und höheren Preisen, kritisieren sie. Die Konsumentenschutzverbände und die Gewerkschaft reichten bei der EU-Kommission in Brüssel eine formelle Beschwerde gegen McDonald's ein. Die Behörde bestätigte den Eingang der Beschwerde am Dienstag. Diese werde nun untersucht, sagte eine Sprecherin.

Es geht um den Vorwurf, dass die Burger-Kette ihre führende Stellung in Europa zum Schaden ihrer Geschäftspartner und letztlich der Kunden missbrauche: McDonald's verkaufe nicht nur Hamburger, «es ist auch der grösste Franchisegeber und Immobilienbesitzer weltweit», heisst es in der Beschwerde. Die Franchisenehmer, also Unternehmer, die ein Fastfoodrestaurant in Eigenregie betreiben und die Produkte vom Konzern kaufen, würden auf rechtswidrige Weise ausgenutzt.

Zu hohe Mieten

Der US-Konzern dränge Franchisepartnern zum Beispiel Mietverträge auf, die teilweise «zehn Mal über dem durchschnittlichen Marktpreis liegen». Auf diese Weise nehme das Unternehmen einerseits auf direktem Weg viel Geld ein. Darüber hinaus gewinne es Vorteile für seine eigenen, direkt vom Konzern betriebenen Filialen. Einen Wechsel der Franchisenehmer zu anderen Marken machten die Verträge mit dem Konzern «fast unmöglich».

Solche und vermeintliche weitere unfaire Praktiken schlagen sich den Vorwürfen zufolge in Angebot und Preisen nieder. Die meisten Menüs seien in von Franchisenehmern betriebenen Restaurants teurer als in konzerneigenen Filialen, wie eine Untersuchung ergeben habe. Beispielsweise koste eine kleine Portion Pommes Frites in Pariser Franchiserestaurants 64 Prozent mehr als in den konzerneigenen Filialen in der französischen Hauptstadt.

Auch Service und Essensqualität litten darunter, dass der Konzern seine starke Stellung gegenüber den Franchisenehmern ausnutze, machten die italienischen Verbände Codacons, Movimento Difesa del Cittadino, Cittadinanzattiva sowie die Gewerkschaft SEIU geltend. «Wir bitten die Europäische Kommission dringend darum, die Vorwürfe zu prüfen und all ihre Macht dazu zu nutzen, McDonald's zur Rechenschaft zu ziehen», erklärte Scott Courtney von SEIU.

Kein Kommentar von McDonald's

McDonald's selbst wollte sich nicht äussern. «Wir haben keinen direkten Kommentar», erklärte eine Sprecherin des Konzerns der Nachrichtenagentur AFP.

Die EU-Kommission ist für die Durchsetzung des europäischen Wettbewerbsrechts zuständig, auch gegenüber Unternehmen aus den USA, wenn sie auf dem europäischen Markt auftreten. Sie kann Strafen verhängen, die bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes einer Firma betragen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oak Park/Pfäffikon - Fastfoodriese McDonald's ist in einer seiner Filialen in Oak Park im Norden von Melbourne wegen des ... mehr lesen
Nicht wirklich ein feines Restaurant.
Gesunde Ernährung / 5 Elemente
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines Geschäfts in Narooma im australischen New South Wales einen Shitstorm ausgelöst. mehr lesen 
Wirbel um Schnitzel-Werbung Das neue Werbeplakat der australischen Burger-Restaurantkette Grill'd hat mit einem vulgären Buchstaben-Gag die Gemüter ...
Werbeplakat: Das Wort «SHIT» ist unschwer zu überlesen.
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair ... mehr lesen
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Armedangels produziert fair und sieht atemberaubend aus.
Adieu Fast Fashion Fast Fashion ist in unserer Gesellschaft so stark verbreitet wie nie zuvor. Kleidung wird schnell, billig und unter schlimmsten Bedingungen für Umwelt ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Lernen Sie uns bei uns bei einem Schnuppertraining unverbindlich kennen. ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 18°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 15°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 16°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten