Beschwerde gegen 'Tagi' gutgeheissen
publiziert: Dienstag, 8. Jun 2004 / 14:09 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Jun 2004 / 15:49 Uhr

Interlaken - Anwaltschaftlicher Journalismus bei Konsumententhemen sollte als solcher erkennbar sein. Dies hält der Presserat in seiner Stellungnahme zu einer Beschwerde gegen den "Tages-Anzeiger" fest.

Im fraglichen Text ging es um eine Anlage von Skirennfahrer Paul Accola.
Im fraglichen Text ging es um eine Anlage von Skirennfahrer Paul Accola.
Ein Journalist hatte im "Tages-Anzeiger" und in der Konsumentenzeitschrift "K-Geld" über einen Verlust berichtet, den der Skirennfahrer Paul Accola bei einem Anlagegeschäft erlitten hatte. Die betroffene Bank kritisierte, der Autor habe sich als Berater Accolas engagiert und sei deshalb befangen gewesen.

Der Presserat hat die Beschwerde vollständig abgewiesen. Es lasse sich nicht beweisen, dass der Journalist auch als Rechtsvertreter aufgetreten sei, heisst es in der Stellungnahme. Auch sei nicht belegt, dass er versucht habe, publizistische Macht zur Durchsetzung von Forderungen zu missbrauchen.

Rolle genau offenlegen

Um bereits den Anschein verminderter journalistischer Unabhängigkeit zu verhindern, ist es laut dem Presserat jedoch empfehlenswert, die Rolle und Stellung des Berichterstatters gegenüber dem Publikum möglichst genau offenzulegen.

Bei der Konsumentenzeitschrift sei es für die Leserschaft von vornherein klar, dass die Sicht der Konsumenten eingenommen werde. Beim "Tages-Anzeiger" wäre es jedoch wünschenswert gewesen, die Leserschaft auf die frühere Tätigkeit des Journalisten bei der Konsumentenzeitschrift oder die Entstehungsgeschichte des Artikels hinzuweisen.

(rp/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten