Absetzung gefordert
Beschwerde gegen Tele24-Ombudsmann eingereicht
publiziert: Mittwoch, 23. Mai 2001 / 12:58 Uhr

Zürich - Gegen den Obudsmann von «Tele24» ist eine Aufsichtsbeschwerde beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eingereicht worden. Jonathan Schläpfer, Vize-Präsident der JSVP St. Gallen, fordert die Absetzung des Ombudsmannes.

Wie der Beschwerdeführer am Mittwoch mitteilte, seien seine sieben Beanstandungen gegen das «linkslastige Privatfernsehen» vom zuständigen Ombudsmann Rudolf Siegfried erst nach Ablauf der gesetzlichen Frist von 40 Tagen beantwortet worden.

Zudem sei eine Beanstandung unzulässigerweise mit der Begründung «rechtsmissbräuchlich» zurück gewiesen worden. In seiner beim Bakom eingereichten Beschwerde fordert der SVP-Jungpolitiker deswegen die Absetzung des Ombudsmannes, wie ein Bakom-Sprecher bestätigte.

Eine Konzessionsbeschwerde zog der Beschwerdeführer an die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) weiter. «Tele 24» habe im «SonnTalk» vom 17. Dezember 2000 das Gebot der adäquaten Darstellung der Meinungsvielfalt verletzt. In der Sendung seien ausschliesslich Politiker, die die SVP diffamierten, zu Wort gekommen.

(bb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten