Betrunkener bekommt Stromschlag auf Trafo und verklagt die Bar
Besoffen vom Transformator gefallen - jetzt soll die Bar zahlen
publiziert: Freitag, 3. Mrz 2000 / 20:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 3. Mrz 2000 / 23:50 Uhr

Tampa - Ein Amerikaner, der nach eigenen Angaben sturzbetrunken auf einen Transformator geklettert war, hat die Geschäfte und Bars verklagt, die ihm zuvor Alkohol verkauft hatten. Der Mann wurde auf dem Trafo von einem Stromschlag getroffen.

Obwohl er ständig getrunken habe, sei ihm weiterhin Alkohol verkauft worden, erklärte der Mann der am Donnerstag beim Gericht von Tampa eingereichten Klageschrift zufolge. Er sei aber nicht in der Lage, sein Verlangen nach alkoholischen Getränken zu kontrollieren. Die Bedienung habe deshalb fahrlässig gehandelt.

Zudem zeigte der Mann die Firma an, die den Transformator betreibt. Seiner Meinung nach war die eingezäunte und verschlossenen Trafostation nicht ausreichend gesichert. Der Mann verlangt Ausgleichszahlungen in noch nicht genannter Höhe für seelische und andere Schäden, die er bei dem Zwischenfall im Mai 1996 erlitten habe.

Seinen Angaben zufolge hat ihn ein 13 000 Volt starker Stromschlag von dem 12 Meter hohen Transformator geschleudert und seine Haut zu 60 Prozent verbrannt. Er habe einen schweren Schock erlitten. Sein rechter Arm sei seither gelähmt.

(news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 14°C 29°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten