Skispringen
Bestes Saisonergebnis für Deschwanden
publiziert: Samstag, 24. Jan 2015 / 10:39 Uhr / aktualisiert: Samstag, 24. Jan 2015 / 11:12 Uhr
Gregor Deschwanden.
Gregor Deschwanden.

Gregor Deschwanden realisiert beim ersten von zwei Weltcup-Springen in Sapporo sein bislang bestes Saisonergebnis. Der Luzerner klassiert sich mit Weiten von 126 und 121,5 m auf dem 13. Platz.

4 Meldungen im Zusammenhang
Zuvor war für Deschwanden ein 18. Rang in Wisla (Pol) von Mitte Januar als persönliches Bestresultat in diesem Winter zu Buche gestanden. Nach einem überaus enttäuschenden Saisonstart errang die 23-jährige Schweizer Nummer 2 hinter Simon Ammann zum fünften Mal in den letzten sieben Wettkämpfen Weltcup-Punkte. Nach dem 1. Durchgang war Deschwanden gar noch um einen Rang besser klassiert gewesen und durfte mit einem Top-10-Resultat liebäugeln. Den dritten Vorstoss unter die besten zehn in seiner Karriere verpasste er schliesslich aber um 3,7 Zähler.

Sieg an Prevc

Der Sieg in Sapporo ging an Peter Prevc. Für den Slowenen war es der erste Triumph in dieser Saison und der vierte insgesamt auf Weltcup-Stufe. Prevc setzte sich mit 5,1 Punkten Vorsprung vor dem österreichischen Vierschanzentournee-Sieger Stefan Kraft und dem Tschechen Roman Koudelka durch. Nach dem ersten Durchgang hatte Prevc gemeinsam mit Michael Hayböck (Ö), der am Ende Vierter wurde, an der Spitze gelegen.

Hoffnung auf Heimsieg dahin

Kraft baute seine Führung in der Gesamtwertung um weitere 15 Punkte aus. Der 21-jährige Salzburger hat nun 93 Zähler Vorsprung vor Prevc, der Hayböck in Japan von Platz 2 verdrängte.

Die Hoffnung der japanischen Fans auf einen Heimsieg zerschlug sich im Finaldurchgang, in welchem Noriaki Kasai mit einem verpatzten Versuch noch vom 3. in den 6. Rang zurückfiel. Kamil Stoch, der Doppel-Olympiasieger von Sotschi, wurde eine Woche nach dem Triumph in seiner polnischen Heimat Zakopane Siebenter.


Resultate:
Sapporo (Jap). Skispringen. Weltcup. Grossschanze: 1. Peter Prevc (Sln) 276,4 (130 m/131 m). 2. Stefan Kraft (Ö) 271,3 (127,5/131). 3. Roman Koudelka (Tsch) 269,3 (127,5/130,5). 4. Michael Hayböck (Ö) 268,6 (132/127). 5. Jurij Tepes (Sln) 258,5 (128/129). 6. Noriaki Kasai (Jap) 256,2 (128/122,5). 7. Kamil Stoch (Pol) 252,8 (123/127,5). 8. Anders Fannemel (No) 252,4 (125/127). 9. Vincent Descombes Sevoie (Fr) 243,6 (121,5/126). 10. Manuel Poppinger (Ö) 241,6 (122/127). Ferner: 13. Gregor Deschwanden (Sz) 237,9 (126/121,5). - Nicht gestartet u.a.: Simon Ammann (Sz/verletzt) und Severin Freund (De). - Luca Egloff (Sz), Killian Peier (Sz) und Gabriel Karlen (Sz) scheiterten in der Qualifikation.

Weltcup-Stand (17/31): 1. Kraft 957. 2. Prevc 864. 3. Hayböck 849. 4. Freund 753. 5. Koudelka 716. 6. Fannemel 652. 7. Kasai 580. 8. Ammann 556. Ferner: 39. Deschwanden 54. 59. Peier 15.

(jbo/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Premiere auf der Flugschanze in ... mehr lesen
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Gregor Deschwanden in der Luft.
Mit Gregor Deschwanden, Killian ... mehr lesen
Kamil Stoch gewinnt das ... mehr lesen
Kamil Stoch (Archivbild)
Gregor Deschwanden springt zum vierten Mal in dieser Saison in die Weltcup-Punkte. In Wisla erreicht er nach nur einem Sprung als 18. sein bestes Saisonresultat. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten