Wiederholter Überfall auf Rentnerpaar
Betagtes Ehepaar zum zweiten Mal überfallen
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 21:41 Uhr
Ob ein Zusammenhang mit dem ersten Überfall vom letzten März besteht, ist noch offen.
Ob ein Zusammenhang mit dem ersten Überfall vom letzten März besteht, ist noch offen.

Delsberg - Zum zweiten Mal in diesem Jahr ist ein betagtes Ehepaar in seinem Wohnhaus in Vacheries-des-Genevez JU in den Freibergen überfallen worden.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Staatsanwaltschaft des Kantons Jura bestätigte am Donnerstag eine Meldung von Radio Fréquence Jura. Die drei vermummten Täter verschafften sich letzten Sonntagabend gegen 21.30 Uhr durch die unverschlossene Haustüre Zutritt zum Haus.

Mit Fusstritten und Schlägen malträtierten sie die Frau, fesselten sie und fixierten sie an der Bettstatt. Der stark behinderte Ehemann hielt sich zu diesem Zeitpunkt in einem anderen Raum auf. Der Frau gelang es schliesslich gegen 23 Uhr, eine Hand freizubekommen und einen - nach dem ersten Überfall installierten - Alarmknopf zu betätigen.

Der schrille Alarmton veranlasste die Täter, die Flucht zu ergreifen. Das lokale Rote Kreuz, das mit dem Knopfdruck alarmiert worden war, avisierte eine Nachbarin - eine Polizeibeamtin notabene. Diese traf als erste am Tatort ein. Das unter Schock stehende Ehepaar wurde hospitalisiert, konnte inzwischen aber wieder nach Hause zurückkehren.

Mit den Opfern sprachen die Täter französisch, untereinander jedoch in einer fremden Sprache. Ob ein Zusammenhang mit dem ersten Überfall vom letzten März besteht, ist noch offen. Damals waren zwei ebenfalls maskierte Einbrecher um 4 Uhr früh ins Haus der Rentner eingestiegen. Sie fesselten die beiden und durchsuchten dann alle Zimmer des Hauses. Das Ehepaar erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Münchenstein BL - Zwei Einbrecher haben in der Nacht auf Samstag in Münchenstein BL einen 83-Jährigen in dessen Haus im Schlaf ... mehr lesen
Die Täter liessen unter anderem ein Telefon und ein Fernsehgerät mitgehen. (Symbolbild)
Bern - Ein Rentnerehepaar ist am Sonntagmorgen in seinem Einfamilienhaus an der Goethestrasse in St. Gallen von zwei Vermummten überfallen worden. Bevor die Täter das Haus nach Wertsachen durchsuchten, fesselten und knebelten sie ihre Opfer. Das Ehepaar wurde leicht verletzt. Die Täter konnten entkommen. mehr lesen 
Auf Friedhof ausgeraubt: Die Täter flüchteten mit mehreren Hundert Franken Beute. (Symbolbild)
Hochdorf - Ein 75-jähriger Mann ist am Donnerstagabend auf dem Friedhof in Hochdorf LU von vier Jugendlichen überfallen ... mehr lesen
Crans - Drei Männer haben am Mittwochnachmittag zwei Rentner in Crans VS überfallen. Sie erbeuteten Geld ... mehr lesen
20 Männer der Polizei konnten die geflohenen Täter nicht fassen.
Text, der hier anstelle des «endgültigen» Textes in ein Satzlayout eingefügt wird, ... mehr lesen
Der...
Respekt vor anderen Menschen und Gastgebern und deren Eigentum scheint gewissen Gästen voll abzugehen. Und von der Politik sind in dieser Hinsicht langfristig keine Verbesserungen zu erwarten. Schlechte Karten für den Bürger!
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Die Getötete wohnte mit dem Vater des Festgenommenen im selben Haushalt.
Die Getötete wohnte mit dem Vater des ...
Mutmasslicher Täter gefasst  Walde SG - Die Polizei hat am Donnerstagabend einen Mann festgenommen, der auf einem Bauernhof in Walde SG, in der Nähe von Ricken SG, eine 83-jährige Frau getötet haben soll. Der 45-Jährige soll auch seinen Vater schwer verletzt und den Pächter des Hofes angeschossen haben. 
WEF 2015  Klosters GR - Ein 39-jähriger Taxifahrer hat mit WEF-Kunden in kurzer Zeit offenbar gut verdienen wollen: ...  
Stellte Bekannte ein, da er nicht alle Aufträge selbst ausführen konnte - ohne Tachoscheibe, keine Fahrberechtigung und Drogen.
14 Jahre Gefängnis  Lausanne - Ein junger Mann, der 2012 im Lausanner Nachtleben einen 32-jährigen, kapverdischen Familienvater erstochen hat, muss für 14 Jahre ins Gefängnis. Der Gerichtspräsident verurteilte die Tat des damals 18-jährigen Täters als schockierend und niederträchtig.  
Anteil trotzdem gering  Frankfurt - Im zweiten Halbjahr 2014 sind weltweit so viele gefälschte Euro-Noten wie nie zuvor sichergestellt worden. Polizei, Handel und Banken zogen von Juli bis Dezember 507'000 Blüten aus dem Verkehr und damit 44 Prozent mehr als im Vorjahr.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2719
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2719
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Davon bin ich auch überzeugt, alle religiös begründeten Verhüllungen der Frauen sind nichts weiter, ... Di, 20.01.15 01:17
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Der Kern der Kopftuchfrage Weder der Schulrat, noch der Verfasser des Artikels traut sich, den ... Mo, 19.01.15 14:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2719
    Der... ursprüngliche spanische Einfluss auf den Philippinen hat bis heute ... Mo, 19.01.15 11:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Verbieten? Verbieten, verbieten, verbieten, mehr haben nicht zu bieten? Wir können ... So, 18.01.15 12:56
«Eine Schneebrett hatte sich gelöst und dann alle unter sich begraben.» (Symbolbild)
Unglücksfälle Skitourenfahrer von Lawine erfasst und getötet Grenoble - Lawinendrama in den französischen ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -5°C -4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -3°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -2°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 2°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano 8°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten