Betrunkener kommt in St. Légier von Strasse ab und überfährt Kühe
Betrunkener fährt in St. Légier in Kuhherde
publiziert: Samstag, 15. Sep 2012 / 16:30 Uhr
Betrunken, ohne Führerschein, Fahrerflucht und Sachbeschädigung: Das wird teuer.
Betrunken, ohne Führerschein, Fahrerflucht und Sachbeschädigung: Das wird teuer.

St. Légier - Ein betrunkener Autofahrer ist am Samstagmorgen im waadtländischen St. Légier von der Strasse abgekommen und in eine weidende Kuhherde gerast. Zwei der Tiere waren auf der Stelle tot.

1 Meldung im Zusammenhang
Zwei weitere mussten eingeschläfert werden, wie die Kantonspolizei des Kantons Waadt mitteilte. Die Polizei war gegen 6.30 Uhr vom Nachbarn eines Bauernhofs, der die toten und verletzten Kühe bemerkt hatte, benachrichtigt worden.

Der Fahrer, der ohne Führerausweis unterwegs war, hatte die Flucht ergriffen. Aufgrund des Nummernschilds seines Wagens, das an der Unfallstelle gefunden wurde, konnte ihn die Polizei später aber an seinem Wohnort festnehmen.

Der etwa 30-jährige Schweizer wurde ins Spital von Montreux gebracht, wo er einen Bluttest machen musste und seine Verletzungen am Rücken, an der Schulter und im Gesicht behandelt wurden.

Der Fahrer hatte zunächst den rechten Strassenrand überfahren. Er gab Gegensteuer und fuhr danach über den linken Strassenrand hinaus. Auf der Weide befanden sich rund fünfzehn Kühe.

Das Auto kollidierte mit mindestens sechs von ihnen. Zwei sollten am Nachmittag noch untersucht werden, wie es in der Mitteilung weiter hiess. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Verfahren gegen den Raser.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schwechat - Ein mutmasslich alkoholisierter Schweizer Passagier hat am Mittwochabend auf dem Flughafen Wien in Schwechat einen Mitarbeiter einer Airline und fünf Polizisten durch Schläge und Tritte verletzt. Der 55-jährige Mann wurde vorübergehend festgenommen. mehr lesen 
Ein Zug des Typs ETR 610 soll auf der Strecke eingesetzt werden.
Ein Zug des Typs ETR 610 soll auf der ...
Gotthard 2016  Lugano - Am Vorabend der Gotthard-Basistunneleröffnung ist Lugano Treffpunkt des europäischen Verkehrswesens gewesen: Die Bahnkonzernchefs stellten eine neue Zuglinie zwischen Deutschland und Italien vor. Die Verkehrsminister sprachen über Sicherheit und Verlagerungspolitik. 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 12°C 21°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten