Persöhnliches Ziel nicht erreicht
Bettina Heim scheidet nach Kurzprogramm aus
publiziert: Freitag, 29. Apr 2011 / 17:43 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Apr 2011 / 23:28 Uhr
Bettina Heim verbesserte sich gegenüber der WM 2010 um drei Plätze. (Archivbild WM 2010)
Bettina Heim verbesserte sich gegenüber der WM 2010 um drei Plätze. (Archivbild WM 2010)

An den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Moskau schied Bettina Heim nach dem Kurzprogramm aus. Die Appenzellerin kam auf Platz 27. Nur die besten 24 dürfen zur Kür noch starten.

Die 21-jährige Heim verpasste die angestrebte Qualifikation für die Kür der besten 24 deutlich; sie verlor 8,17 Punkte auf die im 24. Zwischenrang klassierte Schwedin Viktoria Helgesson. Trotz des grossen Rückstandes dürfte sich die Schweizer Meisterin ärgern, denn sie blieb weit unter ihren Möglichkeiten. Der Dreifach-Salchow zu Beginn war unterdreht - wie auch der Dreifach-Toeloop, bei dem sie zudem noch stürzte. Deshalb fehlte in ihrem Programm eine Kombination und erhielt sie für die drei Sprungelemente bloss 6,1 Punkte. Diese Punktzahl erreicht man normalerweise mit einem einzigen guten Dreifach-Sprung. Mit dem Total von 37,23 blieb Heim um 3,77 Punkte unter der persönlichen Bestleistung. Immerhin vermochte sie sich gegenüber ihrem WM-Debüt vor einem Jahr um fünf Ränge zu verbessern.

In Führung vor der heutigen Kür liegt die Olympiasiegerin Kim Yu-Na (65,91), die ihren ersten Wettkampf in dieser Saison bestreitet. Die 20-jährige Südkoreanerin, die in ihrer Heimat ein Superstar ist, kann jedoch deutlich besser laufen: Der Dreifach-Lutz war unsauber, und sie zeigte lediglich eine Dreifach-Zweifach-Kombination. Deshalb beträgt Kims Vorsprung auf die Japanerin Miko Ando lediglich 0,33 Punkte; die Weltmeisterin von 2007 kam ohne Fehler durch. Das drittbeste Kurzprogramm präsentierte die 18-jährige Einheimische Xenia Makarowa (61,62), die erst zum zweiten Mal an Weltmeisterschaften teilnimmt. Die Russin stand die Kombination Dreifach-Toeloop/Dreifach-Toeloop. Lediglich Siebente ist die japanische Titelverteidigerin Mao Asada (58,66), die zweimal patzte.

Elsener/Roost auf dem letzten Rang

Elsener/Roost liessen der überstandenen Qualifikation bei ihrer ersten WM-Teilnahme keinen zweiten Exploit mehr folgen. Die besten Schweizer Eistänzer klassierten sich im Hauptfeld im 25. und letzten Rang, für die Teilnahme an der Kür wäre Platz 20 nötig gewesen. Die Rangliste wird von den kanadischen Olympiasiegern Tessa Virtue/Scott Moir angeführt.

Stand nach dem Kurzprogramm:
1. Kim Yu Na (SKor) 65,91. 2. Miki Ando (Jap) 65,58. 3. Xenia Makarowa (Russ) 61,62. 4. Alissa Csisny (USA) 61,47. 5. Alena Leonowa (Russ) 59,75. 6. Carolina Kostner (It) 59,75. Ferner: 27. Bettina Heim 37,23. - Die besten 24 für die Kür qualifiziert.

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) verteidigt seinen Titel bei den WM in Boston erfolgreich. Mit einem fehlerlosen Programm zu Klängen von ... mehr lesen  
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst bei ihrer ersten Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Boston die Kür der besten 24 klar. Die 18-Jährige klassiert sich im Kurzprogramm auf dem 34. Platz. mehr lesen  
Für Yasmine Yamada steht der erste internationale Grossanlass vor der Tür.
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten