Bettini eroberte die Maglia rosa zurück
publiziert: Dienstag, 10. Mai 2005 / 18:05 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Mai 2005 / 20:18 Uhr

In der 3. Etappe des Giro d´Italia hat Palo Bettini die Maglia rosa zurückerobert, die er am Montag an Robbie McEwen abtreten musste. In Giffoni Valle Piana belegte der Olympiasieger den 6. Platz, die Sprinter blieben klar geschlagen.

Bettini hat gute Aussichten, das Leadertrikot ein paar Tage lang zu tragen. (Bild: Archiv)
Bettini hat gute Aussichten, das Leadertrikot ein paar Tage lang zu tragen. (Bild: Archiv)
1 Meldung im Zusammenhang
Etappensieger wurde der ProTour-Leader Danilo Di Luca, der mit diesem Erfolg das Teamwork seiner Sportgruppe Liquigas krönte. Zwar war mannschaftsintern vorgesehen, Stefano Garzelli zum Etappenerfolg zu führen. In der kurvenreichen Anfahrt zum Ziel zahlte sich für Di Luca -- Gewinner des diesjährigen Gold Race und der Flèche Wallonne -- aus, dass er stets in einer der vordersten Positionen fuhr.

Auf den letzten Metern kam der letztjährige Giro-Triumphator Damiano Cunego (It) noch stark auf. Mit dem Gewinn der zwölf Sekunden Zeitgutschrift für den 2. Platz gelang es Cunego, seinen Vorsprung auf die Gegner im Gesamtklassement leicht auszubauen.

Erstes Abtasten

Eine 5 km lange, nicht übertrieben steile Steigung kurz vor dem Ziel führte unter den Giro-Favoriten zu einem ersten Abtasten und sie eliminierte die Sprinter, die inklusive den Leader McEwen 1:03 Minuten einbüssten. Bis zum Kulminationspunkt blieb an der Spitze nur noch ein harter Kern von 25 Fahrern beisammen. In der Abfahrt schlossen weitere 15 Radprofis auf, unter denen sich auch Sven Montgomery befand. Die ersten Scharmützel wurden durch Paolo Bettini ausgelöst, der nun gute Aussichten hat, das Leadertrikot ein paar Tage lang zu tragen.

Der schlecht belohnte Animator des Tagenspensums war Russell van Hout, der Unbekannteste unter den elf im Giro vertretenen Australier. Rund 170 der insgesamt 205 km legte Van Hout an der Spitze zurück, knapp zehn Minuten betrug seine Maximalreserve.

Resultate der 3. Etappe
Diamante - Giffoni Valle Piana (205 km)

1. Danilo Di Luca (It) 5:24:17 (37,939 km/h), 20 Sekunden Bonifikation. 2. Damian Cunego (It), 12 Sek. Bon. 3. Stefano Garzelli (It), 8 Sek. Bon. 4. Mirko Celestino (It). 5. Francisco Ventoso (Sp). 6. Paolo Bettini (It). 7. Luca Mazzanti (It). 8. Cristian Moreni (It). 9. Christophe Le Mevel (Fr). 10. Paolo Savoldelli (It).

11. Marzio Bruseghin (It). 12. Christophe Brandt (Be). 13. Markus Fothen (De). 14. Giampaolo Caruso (It). 15. Dario Cioni (It). 16. Laurent Lefèvre (Fr). 17. Michele Scarponi (It). 18. Gilberto Simoni (It). 19. Andrea Noé (It). 20. Sergej Gontschar (Ukr).

Ferner: 22. Ivan Basso (It). 23. Steve Zampieri (Sz). 43. Johann Tschopp (Sz). 44. Sven Montgomery (Sz), alle gleiche Zeit. 55. Erik Zabel 1:02. 61. Alessandro Petacchi (It). 69. Robbie McEwen (Au). 87. Oliver Zaugg (Sz), alle gleiche Zeit. 116. Aurélien Clerc (Sz) 5:40. 117. Daniel Schnider (Sz). 140. Marcel Strauss (Sz). 146. Gregory Rast (Sz). 147. Philippe Schnyder (Sz), alle gleiche Zeit. 183. Sascha Urweider (Sz) 6:59. 184. Patrick Calcagni (Sz) 10:03. -- 193 klassiert. Aufgegeben: Christophe Détilloux (Be).

Gesamtklassement
1. Bettini 15:09:35. 2. Di Luca 0:09. 3.Cunego 0:17. 4. Garzelli 0:23. 5. Savoldelli 0:26. 6. Juan Manuel Garate (Sp) 0:30. 7. Cioni 0:31. 8. Mauricio Ardila (Kol) 0:32. 9. Simoni 0:33. 10. Gontschar, gleiche Zeit.

11. Celestino 0:35. 12. Wladimir Karpets (Russ) 0:36. 13. Mazzanti. 14. Basso. 15. Haimar Zubeldia (Sp), alle gleiche Zeit. 16. Alexander Kolobnjew (Russ) 0:38. 17. Andrea Tonti (It) 0:39. 18. Moreni 0:40. 19. Scarponi. 20. Tadej Valjavec (Sln), beide gleiche Zeit.

Ferner: 26. Zampieri 0:44. 29. Tschopp 0:52. 37. McEwen 0:58. 38. Montgomery 0:59. 49. Petacchi 1:18. 57. Zabel 1:33. 77. Zaugg 2:02. 110. Clerc 6:20. 115. Rast 6:34. 136. Strauss 7:00. 155. Urweider 8:20. 169. Schnider 10:26. 178. Schnyder 11:29. 181. Calcagni 11:35.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im 88. Giro d'Italia hat David ... mehr lesen
David Zabriskie wurde letztes Jahr Landesmeister im Zeitfahren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und ... mehr lesen  
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten