Bewährte Kräfte für erste Länderspiele
publiziert: Donnerstag, 26. Okt 2006 / 17:11 Uhr

Nationaltrainer Ralph Krueger hat für die ersten Länderspiele der Schweiz in dieser Saison 27 Spieler nominiert.

Ralph Krueger: «Der Fokus ist auf die WM 2007 gerichtet.»
Ralph Krueger: «Der Fokus ist auf die WM 2007 gerichtet.»
Er setzt auf bewährte Kräfte; Überraschungen im Aufgebot gibt es nicht. Zwei Torhüter, zehn Verteidiger und 15 Stürmer werden die Schweiz im Länderspiel gegen Kanada am Dienstag, 7. November, im Zürcher Hallenstadion und am darauf folgenden Deutschland Cup (10. bis 12. November) in Hannover vertreten.

Nicht zur Verfügung stehen die NHL-Legionäre. Beim ersten Zusammenzug der Saison dabei ist hingegen der in Schweden engagierte Martin Plüss (Västra Frölunda). 20 Akteure gehörten im vergangenen Mai zum WM-Kader. Das Team besammelt sich am Montag, 6. November, in Kloten.

«Der Fokus ist bereits jetzt auf die WM 2007 in Moskau gerichtet. Für den ersten Zusammenzug wurde eine erfahrene Gruppe aufgeboten. Diese Spieler haben nun in den bevorstehenden vier Partien die Gelegenheit, den Anspruch, zum Nationalteam zu gehören, zu bestätigen», kommentierte Ralph Krueger das Aufgebot.

Schweizer Aufgebot für Länderspiel Schweiz - Kanada (7. November) und Deutschland Cup (10. - 12. November).
Tor (2): Marco Bührer (Bern), Jonas Hiller (Davos). -- Verteidigung (10): Goran Bezina (Genf-Servette), Severin Blindenbacher (ZSC Lions), Félicien Du Bois (Ambri-Piotta), Patrick Fischer (Rapperswil-Jona), Beat Forster (ZSC Lions), Beat Gerber (Bern), John Gobbi (Genf-Servette), Mathias Seger (ZSC Lions), Martin Steinegger (Bern), Julien Vauclair (Lugano). -- Sturm (15): Andres Ambühl (Davos), Patric Della Rossa (Basel), Alain Demuth (Ambri-Piotta), Thomas Déruns (Genf-Servette), Paul Di Pietro (Zug), Sandy Jeannin (Lugano), Romano Lemm (Kloten), Thierry Paterlini (ZSC Lions), Martin Plüss (Västra Frölunda/Sd), Marc Reichert (Bern), Kevin Romy (Lugano), Ivo Rüthemann (Bern), Adrian Wichser (ZSC Lions), Valentin Wirz (Lugano), Thomas Ziegler (Bern).

(rr/Si)

 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 3°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten