Bezahlter Vaterschaftsurlaub
publiziert: Donnerstag, 8. Mrz 2007 / 14:44 Uhr

Bern - Der Nationalrat hat am internationalen Tag der Frau eine Gleichstellungsdebatte anhand von 20 Vorstössen geführt. Gegen die Frauendiskriminierung resultierte kaum Griffiges. Dafür gab der Rat die Schaffung eines Vaterschaftsurlaubs in Auftrag.

Der Vaterschaftsurlaub soll analog der Regelung beim Mutterschaftsurlaub geregelt werden. (Archivbild)
Der Vaterschaftsurlaub soll analog der Regelung beim Mutterschaftsurlaub geregelt werden. (Archivbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Roger Nordmann (SP/VD) hatte den Bundesrat in einer Motion aufgefordert, eine Vorlage für den bezahlten Vaterschaftsurlaub analog der Regelung beim Mutterschaftsurlaub auszuarbeiten.

Bundesrat Pascal Couchepin verwies vergeblich auf den Refinanzierungsbedarf der Erwerbsersatzordnung, aus welcher die Mutterschaftsversicherung bezahlt wird. Eine dünne Ratsmehrheit überwies die Motion mit 78 zu 74 Stimmen.

Insgesamt standen 20 Vorstösse zur Beratung. Von ihnen wurden nach der gut dreistündigen Gleichstellungsdebatte neben dem Vaterschaftsurlaub sechs gutgeheissen.

Angenommen wurde eine Motion von Reto Wehrli (CVP/SZ), die eine stärkere Konzentration der Gleichstellungsbüros auf die Integration ausländischer Frauen verlangt.

Gleichstellungslabel gefordert

Zudem wurde der Bundesrat mit zwei weiteren Motionen mit der Unterstützung einer Kampagne gegen Gewalt an Frauen sowie einem Massnahmenplan zur Durchsetzung der Gleichstellung beauftragt. Die drei Vorstösse gehen an den Ständerat. Wenn dieser sie ablehnt, sind sie gescheitert.

Stillschweigend überwies der Rat ein Postulat, das ein Gleichstellunglabel für Betriebe fordert.

Zustimmung fanden zwei weitere Postulate: Eines verlangt einen Zusatzbericht über die Wirksamkeit des Gleichstellungsgesetzes, das andere die lohnwirksame Honorierung von Familienarbeit und Sozialengagement in der Bundesverwaltung.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Beim Bund gibt es ab 2008 fünf ... mehr lesen
Die beim Bund angestellten Männer sollen bald fünf Tage Vaterschaftsurlaub beziehen können.
Genf - Mehr als 40 Prozent der ... mehr lesen
Vor allem junge Frauen finden keine Stelle.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 ...
57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Medien für die Demokratie hat das Parlament in der ausserordentlichen Session breit abgestützte Motionen überwiesen, um finanzielle Soforthilfe im Umfang von 57.5 Millionen Franken zu leisten. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 zwei entsprechende Notverordnungen verabschiedet. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten