2018 soll es so weit sein
Bezos peilt Weltraumflüge mit Passagieren an
publiziert: Mittwoch, 9. Mrz 2016 / 13:24 Uhr
Jeff Bezos plant für nächstes Jahr erste Flüge mit Testpiloten. (Archivbild)
Jeff Bezos plant für nächstes Jahr erste Flüge mit Testpiloten. (Archivbild)

Kent - Amazon-Gründer Jeff Bezos will mit seiner Raumfahrtfirma Blue Origin zahlenden Passagieren von 2018 an Weltraumflüge anbieten. Im kommenden Jahr sollten zunächst Testpiloten mit der Rakete New Shepard in eine Höhe von 100 Kilometern über der Erde fliegen.

2 Meldungen im Zusammenhang
In dieser Höhe könne die Besatzung für einige Minuten Schwerelosigkeit erfahren und die Erde vor dem schwarzen Hintergrund des Alls betrachten, sagte der US-Milliardär am Dienstag. Wie viel Amateur-Astronauten für eine solche Reise hinblättern müssen, liess Bezos offen. Er wolle sich aber an der Konkurrenz orientieren. Damit könnten rund 250'000 Dollar fällig werden.

Für diese Summe verkauft nämlich die Firma Virgin Galactic von Bezos' britischem Milliardärs-Kollegen Richard Branson bereits Tickets für ähnliche Flüge. Bezos will insgesamt sechs New-Shepard-Raketen produzieren lassen, nachdem ein erstes Modell den Testflug nicht überstand. Ein zweites hat inzwischen zwei Testflüge absolviert. Derzeit werden die nächsten zwei Raumschiffe gebaut, erstmals mit Fenstern für die Touristen.

Bezos erklärte auf dem Blue-Origin-Fertigungsgelände in der Nähe von Seattle, er habe bereits mehr als 500 Millionen Dollar in seine Weltraumfirma investiert und er setze darauf, dass das Unternehmen rentabel werde.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Raumfahrtunternehmen Blue Origin, das von Amazon Jeff Bezos gegründet wurde, hat am Wochenende einen erfolgreichen ... mehr lesen
Seattle - Amazon-Chef Jeff Bezos hat mit seiner privaten Weltraumfirma erfolgreich eine wiederverwendbare Trägerrakete getestet. Sie landete elf Minuten nach dem Start ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor ... mehr lesen  
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten