BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Kantersieg gegen die Tigers
Biels imposante Powerplay-Quote
publiziert: Samstag, 19. Mrz 2016 / 22:48 Uhr
Die Bieler sind im Hoch. (Archivbild)
Die Bieler sind im Hoch. (Archivbild)

Biel setzt zum Auftakt der Playout-Serie gegen die SCL Tigers ein Zeichen: Der EHCB besiegt die mehrheitlich chancenlosen und blossgestellten Emmentaler 6:1.

2 Meldungen im Zusammenhang
Kevin Schläpfer ist es gelungen, Biel in der wichtigsten Phase der Saison zu stabilisieren. Seine Auswahl bestätigte den mit fünf Siegen in der Abstiegsrunde eingeleiteten Aufschwung, derweil die Tigers zur Unzeit in die Krise abdriften. Der sechste Fehltritt in Serie verschärft die Lage. Trainer-Nothelfer Scott Beattie hat in bisher drei Spielen nur in der Interview-Zone Spuren hinterlassen.

Dank einer in den ersten zwei Dritteln hundertprozentigen Powerplay-Quote verschaffte sich Biel eine kursweisende 4:1-Führung. David Moss spielte dabei mit einer Doublette (23./38.) die massgebliche Rolle. Der Ende November engagierte US-Stürmer, jahrelang in Calgary engagiert und mit 518 NHL-Partien im persönlichen Palmarès eine überaus prominente Führungskraft, war von den SCL Tigers kaum je zu kontrollieren.

Nerven aus Stahl

Biel demonstrierte auf allen Ebenen Nervenstärke. Die Einheimischen verkrafteten selbst den Ausfall des Stammkeepers Simon Rytz, der unmittelbar vor der ersten Pause das 1:2 vereitelt hatte, sich dabei aber verletzte. Mehr als den temporären Ausgleich (Bucher) hatten die teilweise vorgeführten Emmentaler vor 5454 Zuschauern nicht zu bieten.

Stattdessen verlor der SCL rasch einmal die Orientierung. In der 30. Minute manövrierten sich die Gäste in Überzahl in eine nicht mehr zu korrigierende Lage. Profiteur Mauro Dufner schloss den Konter mit seinem ersten Saisontor ab.

Biel - SCL Tigers 6:1 (1:1, 3:0, 2:0)
5454 Zuschauer. - SR Fischer/Vinnerborg, Kovacs/Tscherrig. - Tore: 8. Steiner (Huguenin/Ausschluss Hecquefeuille) 1:0. 16. Bucher (DiDomenico) 1:1. 23. Moss (Dostoinow, Macenauer/Ausschluss Adrian Gerber) 2:1. 30. Dufner (Earl/Ausschluss Fröhlicher!) 3:1. 38. Moss (Macenauer/Ausschluss Bucher) 4:1. 41. Herburger (Schmutz, Earl) 5:1. 55. Schmutz (Herburger) 6:1. - Strafen: 7mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Nicholas Steiner, Schmutz) gegen Biel, 7mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Lukas Haas, DiDomenico) gegen die SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Gaëtan Haas; DiDomenico.

Biel: Rytz (20. Meili); Fröhlicher, Jelovac; Dave Sutter, Huguenin; Wellinger, Jecker; Dufner, Nicholas Steiner; Herburger, Earl, Schmutz; Joggi, Gaëtan Haas, Spylo; Daniel Steiner, Dünner, Dostoinow; Lüthi, Macenauer, Moss.

SCL Tigers: Ciaccio; Stettler, Koistinen; Hecquefeuille, Zryd; Adrian Gerber, Ronchetti; Müller, Kim Lindemann; Sandro Moggi, Claudio Moggi, Nüssli; Clark, DiDomenico, Bucher; Lukas Haas, Schirjajew, Sven Lindemann; Berger, Albrecht, Tom Gerber.

Bemerkungen: Biel ohne Maurer (gesperrt), Tschantré (krank), Wetzel, Ehrensperger, Olausson, Rossi, Fey (alle verletzt), Fabian Sutter (überzählig), SCL Tigers ohne Gustafsson, Wilson, Bärtschi, Murray (alle verletzt), Gossweiler, Currit, Sterchi, Wyss, Haberstich, Weisskopf (alle überzählig). 20. (19:33) Rytz verletzt ausgeschieden.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jubel bei den Genfern.
Servette holt den Heimvorteil in der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten