«Big Brother Awards» für Verletzung der Grundrechte
publiziert: Sonntag, 19. Okt 2008 / 00:39 Uhr

Bern - Die Basler Staatsanwaltschaft, die Securitas und die Krankenkasse CSS haben die «Big Brother Awards» für die angeblich schwerwiegendsten Datenschutzverletzungen dieses Jahres gewonnen. Die Pokale aus Beton wurden in Bern vergeben.

And the winner is....
And the winner is....
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Staatsanwaltschaft Basel erhielt die «Auszeichnung» in der Kategorie Staat. Eine ihr unterstellte Abteilung der Kantonspolizei hatte gemäss Angaben der Organisatoren Fichen über sechs türkischsstämmige Basler Grossräte angelegt. Diese Fichierung wurde im Juni bekannt.

Die Securitas erhielt den Award in der Kategorie Business. Sie hatte die globalisierungskritische Organisation Attac Waadt bespitzelt. Die Bespitzelung erfolgte vor und während des G8-Gipfels von Evian im Jahr 2003 und wurde erst dieses Jahr publik.

In der Kategorie Arbeitsplatz erhielt die Krankenkasse CSS den Award für ihr «Absenzenmanagement». Gewerkschafter bezeichneten dieses Angebot der CSS an andere Unternehmen als Schnüffelei. Die CSS spricht von frühzeitiger Betreuung und bedürfnisgerechter Unterstützung arbeitsunfähiger Mitarbeitender.

Die Organisatoren - der Verein «grundrechte.ch» und die Swiss Internet User Group - verliehen auch einen Preis «für besonders hartnäckige Verletzungen der Grundrechte». Dieser «Lebenswerk-Award» ging an einen Angestellten der Berner Kantonspolizei. Er soll für die Festnahme von zwei Journalisten bei der Anti-WEF-Kundgebung von Januar 2008 in Bern verantwortlich sein.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Die Securitas hat nach ... mehr lesen
Die Polizei habe das Angebot von Securitas abgelehnt.
Es gab Fälle von Spionagetätigkeit durch Securitas.
Bern - Das Bundesamt für Polizei war im Bild über die Infiltration von Attac-Waadt durch eine Securitas-Spionin im Jahr 2003. Nachdem Fälle von Spionagetätigkeit durch Securitas ... mehr lesen
Bundesrat Blocher bekam gleich zwei Awards zugesprochen.
St. Gallen - Bundesrat Christoph ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 6°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Bern 6°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten