Biometrischer Pass ab September ausgestellt
publiziert: Dienstag, 2. Mai 2006 / 17:03 Uhr

Bern - Im September werden in der Schweiz die ersten elektronisch lesbaren biometrischen Pässe ausgestellt.

Das Foto kann nur in Erfassungszentren gemacht werden.
Das Foto kann nur in Erfassungszentren gemacht werden.
4 Meldungen im Zusammenhang
Um die Verfahren, die Datenerfassung und die Produktion zu prüfen, werden in den nächsten Wochen in einem Feldtest Probe-Pässe angefertigt. Für den Versuch stellen sich 160 Freiwillige unterschiedlichen Alters und Aussehens zur Verfügung, wie das Bundesamt für Polizei (fedpol) mitteilte. Die Probe-Pässe bleiben für Tests beim Bund und werden später vernichtet.

Das digitale Passfoto muss in einem speziell dafür eingerichteten Erfassungszentrum aufgenommen werden. Die Tests werden im kantonalen Passbüro in Bern und im Erfassungszentrum in Frankfurt (D) durchgeführt. Die Aufnahmekamera wurde am Dienstag im Passbüro Bern den Medien präsentiert.

Elektronisches Auge

Ein elektronisches Auge kann anhand von Gesichtsmerkmalen erkennen, ob die Person, die den Pass vorzeigt, mit dem Inhaber oder der Inhaberin des Dokuments identisch ist. Nicht unterscheiden kann es jedoch eineiige Zwillinge. Und auch chirurgische Gesichtsveränderungen können die elektronische Wiedererkennung erschweren, wie die Verantwortlichen im Passbüro ausführten.

Anfang September beginnt die höchstens fünfjährige Pilotphase für den «Pass 06». Dieser enthält die gleichen Daten wie der heutige «Pass 03». Elektronisch erkennbare Fingerabdrücke werden wie in den Schengen-Staaten erst später in den Schweizer Pass aufgenommen.

Pass 03 weiterhin

Vorläufig wird mit rund ausgestellten 100 000 Exemplaren des «Pass 06» pro Jahr gerechnet. Flächendeckend eingeführt wird der im Schengen-Raum vorgeschriebene neue Pass, sobald in der Schweiz das Schengen-Abkommen in Kraft tritt. Dies dürfte voraussichtlich nicht vor 2008 der Fall sein.

Wird die Auflage höher, wird auch der von vielen Seiten kritisierte Preis des Dokuments neu berechnet, wie Justizminister Christoph Blocher Mitte März ankündigte.

Der Bundesrat empfiehlt, möglichst rasch einen Pass des Jahrgangs «03» zu bestellen. Dieses Dokument wird parallel zum «Pass 06» weiterhin ausgestellt.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wenn die Schweiz die Vorgaben nicht umsetzt wird sie aus dem Schengen-Raum ausgeschlossen.
Bern - Nun bekämpft auch die SP die ... mehr lesen 2
Bern - Über 5000 Pässe vom Modell 03 werden zurzeit täglich bestellt - so viele wie noch nie. Die Produktion hält gemäss dem ... mehr lesen
Der Pass 03 ermöglicht die visumfreie Einreise in die USA.
Die Integration der Fingerabdrücke bilde nach dem digitalen Passfoto die nächste Phase.
Brüssel/Bern - Die EU-Kommission hat ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
Der Ständerats lehnte Steuervergünstigungen für Unternehmen ab.
Unternehmenssteuerreform  Bern - Bei der Unternehmenssteuerreform III will der Ständerat der Wirtschaft ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 14°C 29°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten