Zensur abgeschafft
Birmas Regierung gewährt mehr Medienfreiheit
publiziert: Montag, 20. Aug 2012 / 10:27 Uhr
Die Regierung unter Präsident Thein Sein leitete eine weitere Reform ein.
Die Regierung unter Präsident Thein Sein leitete eine weitere Reform ein.

Rangun - In Birma ist die Medienzensur abgeschafft worden. Ab sofort müssten Publikationen vor ihrer Veröffentlichung nicht mehr zur Genehmigung vorgelegt werden, teilte das Informationsministerium des südostasiatischen Landes am Montag mit.

3 Meldungen im Zusammenhang
Jahrzehntelang hatten sämtliche Publikationen - von Zeitungen über Liedtexte bis hin zu Märchen - vorab von den Behörden genehmigt werden müssen.

In Birma herrschte jahrzehntelang eine Militärjunta. Seit dem Frühjahr 2011 ist nun aber eine formal zivile Regierung unter Präsident Thein Sein an der Macht, die seither eine Reihe von Reformen einleitete.

Auch die Medienzensur wurde im vergangenen Jahr allmählich gelockert. Nun wurde als letzte Etappe auch die Zensur politischer und religiöser Schriften abgeschafft.

Im Rahmen des Reformprogramms wurden auch hunderte politischer Häftlinge freigelassen. Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi, die jahrzehntelang inhaftiert war oder unter Hausarrest stand, zog inzwischen ins Parlament ein.

Wirtschaftlich rosige Zukunft

Birma steht einer Prognose der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) dank seiner strategischen Lage, der Rohstoffe und der jungen Bevölkerung wirtschaftlich eine rosige Zukunft bevor - wenn das Land zügig an seinen Reformen arbeitet.

Diese Einschätzung ist einem Bericht zu entnehmen, den die ADB am Montag in Bangkok vorstellte. Das Land könne sieben bis acht Prozent Wachstum im Jahr schaffen und das Pro-Kopf-Einkommen bis 2030 verdreifachen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Naypyitaw - Meilenstein in Burma: Präsident Thein Sein hat nach Jahren der Geheimniskrämerei und Zensur durch ... mehr lesen
Premiere einer Medienkonferenz in der burmesischen Regierung.
Naypyidaw - Die burmesische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi hat erstmals als Abgeordnete an einer ... mehr lesen
Aung San Suu Kyi will sein Bestes für Birma geben.
Medienfreiheit
Sind unsere Medien alle gleichgeschaltet? Sind sie von links unterwandert?

Vor einigen Jahren wurde von den Medien noch gesagt, dass die LINKEN klüger sind als wie die RECHTEN, warum war das so?

Warum wird in den Qualitätsmedien über Menschen die nicht ihrer Meinung sind so hergefallen? Schreiben die Qualitätsmedien wirklich von einander ab?

Buchtipp: http://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/herman...

Warum wurde diese Dame von Herrn Kerner rausgeschmissen?

http://www.youtube.com/watch?v=lIChHxocbV8
Es hat sich viel geändert in Myanmar: Zeitungen der freien Presse - vor drei Jahren noch undenkbar.
Es hat sich viel geändert in Myanmar: Zeitungen der freien Presse - vor ...
Achtens Asien Myanmar stand Mitte November schon fast im Zentrum der Welt. Frisch vom APEC-Gipfel in Peking gaben sich US-Präsident Obama , Chinas Premier Li Kejiang und UNO-Generalskretär Ban Ki-moon ein Stelldichein am ASEAN-Gipfel in Burmas Hauptstadt Nay Pi Taw. Vom Paria-Staat zum internationalen Darling? mehr lesen  
USA und China werben um Südostasien Naypyidaw - Die USA und China haben beim Ostasiengipfel in Myanmar um die ...
Obama sieht Rückschritte bei Menschenrechten Naypyidaw - US-Präsident Barack Obama hat bei einem Besuch in Myanmar ...
Chinas Präsident trifft erstmals Japans Regierungschef Peking - Mit versöhnlichen Gesten und Appellen zu engerer ...
Politische Gefangene in Myanmar kommen bei grosser Amnestie frei Rangun - Gut einen Monat vor einem grossen ...
Achtens Asien Die erste Volkszählung seit über dreissig Jahren ist in Myanmar ein weiterer wichtiger Meilenstein im Übergang von der Militär-Diktatur zur Demokratie. Der Zensus ist nicht ganz ... mehr lesen  
Werbung seit mehr als einem Jahr: Plakat für die birmesische Volkszählung.
Achtens Asien Der Politiker, Journalist und Dichter Win Tin ist in Yangon im Alter von 85 Jahren gestorben. Er kämpfte Zeit seines Lebens kompromisslos für Demokratie. Er war und bleibt Myanmars moralische Instanz. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1097
    Glatte Lüge, nun, von Heiligen ist's ja bekannt, dass sie nicht die Wahrheit lieben! ... heute 11:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1097
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... heute 11:20
  • PioXX aus Orbetello 161
    Das Lecken... ...das habe ich leider einem anderen Schweinehund versprochen! heute 09:44
  • jorian aus Dulliken 1531
    Reden Sie...... ..... doch mal mit dem Obama. Er soll keinen Menschen mehr mit ... heute 03:27
  • jorian aus Dulliken 1531
    Kassandra SIE? Sie nerven sich immer wenn Sie zu den Wahlverlierern gehören und ... heute 03:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1097
    Gefährliche Gedanken! Gefährliche Polizisten. Es ist schon sehr bedenklich, dass in einer ... heute 01:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1097
    Eine echte, freie Wahl! Für die Krim und Putin wäre lange schon wieder draussen! Aber die Krim ... gestern 22:58
  • Kassandra aus Frauenfeld 1097
    Hör ich recht? Der KGB Beamte, der sich hinter der Mauer offensichtlich recht wohl ... gestern 22:41
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 7°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 6°C 14°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten