Bis zu 60 Dopingkontrollen pro Saison
publiziert: Freitag, 1. Feb 2008 / 01:09 Uhr

Mit dem neuen «Blutpass» soll das Netz für Dopingsünder im Profiradsport noch enger gezogen werden. Rund 900 Athleten müssen sich dem Prozedere unterziehen. Beim Internationalen Sportgericht (TAS) in Lausanne wird mit einer steigenden Zahl von Rekursen gerechnet.

Die UCI kann alleine schon aufgrund einer Anomalie des Blutbildes Sanktionen verhängen.
Die UCI kann alleine schon aufgrund einer Anomalie des Blutbildes Sanktionen verhängen.
1 Meldung im Zusammenhang
Mittels einer Stiftung will der Weltverband UCI in Zusammenarbeit mit den Sportgruppen, den Fahrern, dem französischen Sportministerium und der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA die rund 5,3 Millionen Euro aufbringen, welche die neue Massnahme kosten wird.

Unter strikter Kontrolle durch ein rigoroses Meldesystem und der Erstellung eines Steroid-Profils - wozu sechs Blutproben pro Fahrer nötig sind - werden die rund 500 ProTour-Profis und die etwa 400 Athleten der Zweitliga-Teams gehalten, die sich um Wildcards für Toprennen bemühen. Bis zum Start der Tour de France am 5. Juli in Brest müssen durch das Dopinglabor in Lausanne rund 4200 Proben untersucht und klassifiziert sein.

Neben dieser offiziellen Massnahme haben verschiedene Sportgruppen eigene, kostspielige Anti-Doping-Programme eingeführt. Hochrechnungen haben ergeben, dass sich ein erfolgreicher Radprofis inskünftig bis zu 60 Dopingkontrollen pro Saison unterziehen muss.

Rechtliche Fragezeichen

Seit dem letzten Oktober haben sich die von der UCI beauftragten Juristen und Wissenschaftler regelmässig getroffen, um die Zuverlässigkeit der Testmethoden und rechtliche Fragen abzuklären. Die Rechtsanwälte des Internationalen Sportgerichts in Lausanne gehen davon aus, dass die Zahl der Rekurse zunehmen wird. Dies nicht zuletzt deshalb, weil die UCI alleine schon aufgrund einer Anomalie des Blutbildes Sanktionen verhängen kann.

Vorderhand gibt es gewisse Fragezeichen um die juristische Gültigkeit des Blutpasses. Deshalb warten die Fachleute des TAS auf den ersten konkreten Fall. Erst mit dessen Behandlung wird eine juristische Leitlinie geschaffen, an die sich die Experten bei weiteren Fällen halten können.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dem Profiradsport geht es derzeit wie ... mehr lesen
Tour-Sieger Alberto Contador strebt mit dem Team Astana nach einer starken Saison.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete Superschwergewichtler Alexej Lowtschew wurde für vier Jahre gesperrt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten