Bischof Bernard Genoud wieder an Krebs erkrankt
publiziert: Montag, 5. Okt 2009 / 16:49 Uhr

Freiburg - Der Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg, Bernard Genoud, ist erneut an Krebs erkrankt. Der 67-Jährige wird sich ab Dienstag einer Chemotherapie unterziehen, wie das Bistum mitteilte.

An einen Rücktritt denkt Bischof Bernard Genoud nicht.
An einen Rücktritt denkt Bischof Bernard Genoud nicht.
2 Meldungen im Zusammenhang
Nach Einschätzung seines Arztes werde Genoud sein Amt weiter ausüben können, er müsse aber vorübergehend seine Tätigkeiten reduzieren. Die bereits festgelegten Aktivitäten will der Bischof deshalb je nach Gesundheitszustand von Woche zu Woche neu planen.

Genoud zeigte sich vor der Presse sehr gefasst, obschon er erst seit vergangenem Samstag von seiner Krankheit weiss. Bei der Rückkehr aus seinen Ferien habe er bemerkt, dass er etwas kurzatmig sei. Nun hätten die Ärzte einen bösartigen Tumor in der rechten Lunge festgestellt.

Einen Rücktritt erwägt Genoud nicht. Er sei ein Kämpfer, betonte er. Sollte sich aber herausstellen, dass die Diözese unter seiner Erkrankung leide und er seine Aufgabe nicht mehr erfüllen könne, werde er mit dem Papst das Gespräch suchen. Dies stehe aber derzeit nicht zur Diskussion.

Genoud kann nach Angaben der Diözese auf die Mithilfe seines Weihbischof Pierre Farine und seiner beiden Generalvikare zählen.

Der Bischof hatte schon vor einigen Jahren an Krebs gelitten, den er damals aber besiegen konnte. Die neuerliche Erkrankung steht nicht im Zusammenhang mit der ersten.

Genoud ist seit 1999 Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg. Der Vatikan hatte ihn zum Nachfolger von Amédée Grab auserkoren. Genoud gilt als vatikantreu, aber auch als offen für den Dialog.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Freiburg - Der Bischof von ... mehr lesen
Bischof Genoud erlag im Alter von 68 Jahren seinem Krebsleiden.
Bischof Bernard Genoud. (Archivbild)
Freiburg - Bernard Genoud, der Bischof der Diözese Lausanne-Genf-Freiburg, hat sich bei den Opfern entschuldigt, an denen sich pädophile Priester vergangen haben sollen. Es ist seine ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten