Bischof Fritz-René Müller tritt 2009 zurück
publiziert: Sonntag, 25. Mai 2008 / 14:41 Uhr

Aarau - Bischof Fritz-René Müller tritt Ende Februar 2009 von der Spitze der Christkatholischen Kirche zurück. Zu diesem Zeitpunkt erreicht er das in der Verfassung der Kirche festgelegte Maximalalter von siebzig Jahren.

Seine Amtsführung hat Fritz-René Müller unter ein Wort aus dem Philipperbrief gestellt: Vita Eivs Vita Hominis - «sein Leben war das eines Menschen».
Seine Amtsführung hat Fritz-René Müller unter ein Wort aus dem Philipperbrief gestellt: Vita Eivs Vita Hominis - «sein Leben war das eines Menschen».
Seinen Rücktritt gab Müller an der 140. Session der Nationalsynode der Kirche in Magden AG bekannt, wie die Christkatholische Kirche mitteilte. An der Synode vom nächsten Jahr soll ein neuer Bischof gewählt werden - zugleich wird auch der Synodalrat nach vier Jahren neu gewählt.

Die Wechsel will die Kirche für einige Neuerungen nutzen, wie es weiter heisst. Dazu gehört etwa eine Jugendsynode, die in die Nationalsynode eingeschlossen wird. Auch eine Kommission zur Erneuerung trat zurück. Die Erneuerungsarbeit soll in den Alltag der Kirche integriert werden.

(dl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 20°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 21°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten