Bischof Kurt Koch will nicht mehr schweigen
publiziert: Mittwoch, 29. Mrz 2006 / 12:15 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 29. Mrz 2006 / 16:14 Uhr

Solothurn - Bischof Kurt Koch fordert den Röschenzer Priester Franz Sabo auf, ihn vom Amtsgeheimnis zu entbinden.

Bischof Kurt Koch will Tacheles reden.
Bischof Kurt Koch will Tacheles reden.
7 Meldungen im Zusammenhang
In einem offenen Brief geisselt er «gravierende Verleumdungen der ganzen Bistumsleitung». Koch will nun nicht länger schweigen: Er kontert den Vorwurf des Kirchgemeinderates Röschenz BL, Sabo werde gemobbt. Sabo wisse sehr genau, dass die Behörde in der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit sage, sie jedenfalls «nur in äusserst verzerrter Weise wiedergebe», schreibt Koch.

Sein Brief mit Datum vom Dienstag wurde auf der Homepage des Bistums Basel veröffentlicht. Heute zitierten die «Basler Zeitung» und der «Tages-Anzeiger» daraus.

Koch ist nicht mehr bereit, «dieses böse Spiel» stillschweigend mitzumachen, wie er schreibt. Um den Konflikt zu bereinigen, müsse nun alles auf den Tisch. «Dies aber ist nur möglich, wenn Herr Sabo mich in schriftlicher Form ermächtigt, über alles, was zu diesem schwerwiegenden Konflikt geführt hat, zu reden.»

Sabo will auf das Ansinnen Kochs allerdings nicht eingehen: Er nehme keine Stellung zum Brief und werde ein schriftliches Einverständnis zur Entbindung Kochs vom Amtsgeheimnis «auf keinen Fall» geben, sagte Sabo. Jeder Mensch habe das Recht auf eine Privatsphäre und wolle derlei nicht an die Öffentlichkeit bringen, begründete Sabo seine Haltung.

Offener Brief an Küng

Der offene Brief richtet sich an den Theologen Hans Küng, den Präsidenten der Herbert-Haag-Stiftung. Diese hatte die katholische Kirchgemeinde Röschenz am 20. März mit ihrem Preis für Freiheit in der Kirche ausgezeichnet.

Koch kritisierte diese Preisverleihung als «ungerechtfertigt, inopportun und für die Konfliktlösung kontraproduktiv». Küng habe nie bei der Bistumsleitung nachgefragt, wie sie das Problem sehe. Damit habe er den Grundsatz, vor einer Verurteilung beide Seiten anzuhören, in gravierendster Weise verletzt.

Staatliche Überprüfung gefordert

Küng hatte in seiner Ansprache vom 20. März im Fall Röschenz eine staatliche Überprüfung des bischöflichen Entscheides befürwortet, Seelsorger Franz Sabo zu suspendieren.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Röschenz - Der aufmüpfige Priester ... mehr lesen
Die Kirchgemeinde Röschenz hält an Sabo fest.
Dem Bischof Kurt Koch geht es gemäss dem offenen Brief um den Vorwurf von Mobbing.
Solothurn - Im Fall Sabo hat Bischof ... mehr lesen
Basel - Der vom Bischof von Basel ... mehr lesen
Das Buch wird am Samstag in der Kirche von Röschenz an einer Vernissage vorgestellt.
Kleinlützel - Die Kirchgemeinde ... mehr lesen
Die Kirche bleibt im Dorf - Pfarrer Sabo nicht.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Solothurn - Der Bischof von Basel, Kurt Koch, lässt dem suspendierten Röschenzer Pfarradministrator Franz Sabo weiterhin eine Möglichkeit zur Rückkehr offen. mehr lesen 
Solothurn - Der Basler Bischof Kurt Koch hat den aufmüpfigen Röschenzer Pfarradministrator Franz Sabo definitiv suspendiert. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten