Bischof Torti von Lugano demissioniert
publiziert: Dienstag, 7. Jan 2003 / 13:43 Uhr

Lugano - Der Bischof von Lugano, Giuseppe Torti hat sein Amt niedergelegt. Papst Johannes Paul II. habe seine Demission angenommen, schreibt Torti in einem in Tessiner Tageszeitungen publizierten offenen Brief.

Papst Johannes Paul II..
Papst Johannes Paul II..
Torti hatte schon vor längerer Zeit angekündigt, dass er mit dem erreichen des 75. Altersjahres die Amtsgeschäfte im Bistum aufgeben werde. Bis zur Einsetzung seines Nachfolgers bleibe er noch im Amt, schreibt der Bischof von Lugano weiter.

Giuseppe Torti war am 9. Juni 1995 von Papst Johannes Paul II. ins Amt gewählt worden. Er folgte auf den an Krebs verstorbenen Eugenio Corecco.

Torti wurde am 1. Februar 1928 in Ronco sopra Ascona geboren. Nach dem Theologiestudium am Diözesanseminar San Carlo in Lugano wurde er am 7. Juni 1952 zum Priester geweiht. Danach war er in Bellinzona tätig. Im Mai 1964 wurde er Dekan der Tessiner Hauptstadt. Seit Oktober 1991 war er Generalvikar der Diözese.

Torti ist der vierte Bischof von Lugano und der neunte Bischof des Tessins. Offiziell als Diözese Lugano mit einem eigenen Bischof anerkannt ist das Tessin erst seit 1971. Es gehörte früher teilweise zur Diözese Como und teilweise zur Diözese Mailand; 1885 wurden dann Basel und Lugano in einem Doppelbistum vereinigt.

Wie die Kurienzeitung Giornale del Popolo schreibt, soll der neue Bischof von Lugano im Frühjahr ernannt werden, spätestens aber bis im Herbst. Torti kündigte an, vor der Ernennung seines Nachfolgers durch den Papst werde in der Diözese eine Konsultativabstimmung durchgeführt.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 19°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten