Wundersame Heilung
Bischof von Pavia gibt wundersame Heilung bekannt
publiziert: Sonntag, 21. Jul 2013 / 20:20 Uhr
Die Grotte von Massabielle in Lourdes im Südwesten Frankreichs.
Die Grotte von Massabielle in Lourdes im Südwesten Frankreichs.

Toulouse - Der südfranzösische Wallfahrtsort Lourdes hat sein 69. Wunder. Wie am Sonntag bestätigt wurde, gab der Bischof von Pavia, Giovanni Giudici, die wundersame Heilung der Italienerin Danila Castelli von gefährlichen Bluthochdruck-Anfällen bekannt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die heute 67-Jährige litt demnach seit 1980 unter plötzlichen, massiven Ansteigen ihres Blutdrucks. Als Ursache sei unter anderem ein Tumor festgestellt worden, hiess es auf der Website von Lourdes. Mehrere Operationen hätten der Ehefrau eines Arztes keine Linderung gebracht.

Im Mai 1989 habe die Italienerin schliesslich ein Bad in der Quelle von Lourdes genommen und danach «ein aussergewöhnliches Gefühl des Wohlbefindens» verspürt. Einige Monate später habe sie das Büro für medizinische Beobachtungen von Lourdes über ihre anscheinende Heilung informiert.

Nach fünf Untersuchungen zwischen 1989 und 2010 habe das Büro festgestellt, dass Castelli durch ihre Wallfahrt nach Lourdes vollständig von dem Bluthochdruck-Syndrom geheilt worden sei. Die vorherige medizinische Behandlung habe dabei keine Rolle gespielt.

Das Internationale Medizinische Komitee von Lourdes, das aus rund 20 Ärzten besteht, bestätigte eine Heilung, die nicht «mit dem derzeitigen wissenschaftlichen Kenntnisstand» erklärt werden könne. Der Bischof von Pavia erklärte es daher zum 69. Wunder in Lourdes seit 1858.

Bekanntgegeben wurde die bereits am 20. Juni gefällte Entscheidung erst jetzt, weil Lourdes zum damaligen Zeitpunkt überschwemmt war. «Als die wundersame Heilung verkündet wurde, standen wir zwei Meter unter Wasser, und damals haben wir entschieden, keine offizielle Mitteilung herauszugeben», sagte der Sprecher des katholischen Wallfahrtsorts, Joel Luzenko, der Nachrichtenagentur AFP.

Insgesamt 7000 unerklärliche Heilungen von Lourdes-Pilgern wurden gezählt. Lourdes wurde zum katholischen Wallfahrtsort, nachdem die junge Hirtin Bernadette Soubirous von einer Marienerscheinung in der dortigen Grotte berichtet hatte.

(dap/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Nach einem Aufenthalt im Wallfahrtsort Lourdes hat ein ... mehr lesen
Hat die heilige Jungfrau Maria von Lourdes die Gebete des Casino-Spielers aus Sri Lanka erhört?
Lourdes - Wegen schwerer Überschwemmungen ist der Wallfahrtsort Lourdes im Südwesten Frankreichs für Besucher geschlossen worden. In der Grotte, in der einem Hirtenmädchen 1858 die Jungfrau Maria erschienen sein soll, stand nach den heftigen Regenfälle der vergangenen Tage das Wasser am Dienstag 1,40 Meter hoch. mehr lesen 
Beliebt ist auch die Mutter Gottes als Glasflasche mit abschraubbarem Heiligenschein. (Symbolbild)
Lourdes - Schon bevor Papst Benedikt XVI. im Wallfahrtsort Lourdes in den französischen Pyrenänen von zehntausenden Pilgern begeistert empfangen wurde, brummte im Ort mit der berühmten ... mehr lesen
Paris - Sechs Millionen Menschen pilgern jedes Jahr nach Lourdes. Schwerkranke ... mehr lesen
Die Quelle von Lourdes ist ein beliebter Pilgerort.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Basel 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig trüb und nass
Bern 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Genf 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten