Höchste Temperaturen seit Jahresbeginn
Bisher heissester Tag des Sommers bringt 35 Grad
publiziert: Freitag, 29. Jun 2012 / 17:21 Uhr
Mit leichter Föhnunterstützung wurden in Bad Ragaz SG 34,6 und in Sitten VS 34,3 Grad gemessen. (Symbolbild)
Mit leichter Föhnunterstützung wurden in Bad Ragaz SG 34,6 und in Sitten VS 34,3 Grad gemessen. (Symbolbild)

Bern - Am Freitagnachmittag hat die Junihitze in der Schweiz einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. In der subtropischen Luftmasse trieb die Sonne die Lufttemperaturen vielerorts auf 30 bis fast 35 Grad. Am heissesten war es im Zentralwallis und im Churer Rheintal.

4 Meldungen im Zusammenhang
Mit leichter Föhnunterstützung wurden in Bad Ragaz SG mit 34,6 und in Sitten VS mit 34,3 Grad die bis jetzt höchsten Temperaturen des Jahres 2012 gemessen, wie SF Meteo mitteilte. In der Stadt Basel gab es am Nachmittag schweisstreibende 33, 2 Grad. Im Mittelland erreichten die Höchsttemperaturen an vielen Orten 30 bis 32,5 Grad.

Sogar auf dem 3580 Meter hohen Jungfraujoch reichte es für plus 8 Grad, wie Meteomedia mitteilte. Im Tessin herrschten maximal 32 Grad. Verantwortlich für die Hitze ist neben dem Föhn heisse Luft aus Südspanien und Nordafrika, erkennbar am Sanddunst.

Hitze auch am Samstag

In der Zentral- und Ostschweiz herrscht am Samstag noch ein Mal grosse Hitze. Im Vorfeld einer kräftigen Regen- und Gewitterfront wird die Luft nahezu tropisch feucht. Im Westen und am Jura stöhnt man in 30 Grad warmer und 60 Prozent feuchter Luft. Für viele Mitteleuropäer sei diese schwüle Hitze nur schwer zu ertragen, schreiben die Meteorologen.

Nach Unwettern am Samstagabend im Westen und Norden gehen am Sonntag mit teils kräftigen Gewittern und Regengüssen die Temperaturen von Westen her zurück. So schwül und drückend wie aktuell soll es laut Prognose die ersten zwei Juliwochen nicht mehr werden.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Allein während der Hitzewelle der letzten zwei Wochen sind in der Schweiz mindestens elf Menschen ertrunken - vor allem in ... mehr lesen
In den vergangenen zwei Wochen sind mindestens 11 Menschen in Gewässern der Schweiz ertrunken.
Der Juli 2012 kann bisher mit den vergangenen heissen Sommern nicht mithalten.
Bern - Das Juliwetter ist dieses Jahr äusserst wechselhaft. Gerade im Vergleich zu ... mehr lesen
Bern - Zuerst Rekordhitze, dann Gewitter: Auf die hohen Temperaturen folgten der Nacht auf Sonntag Gewitter mit sintflutartigem ... mehr lesen
Nach Angaben von Meteoschweiz zogen die «recht kräftigen Gewitterzellen» mit Windböen von 60 bis 90 km/h über verschiedene Gebiete unseres Landes.
Die Autofahrer müssen sich gedulden. (Archivbild)
Die Autofahrer müssen sich gedulden. (Archivbild)
Warten ist angesagt  Bern - Die Auffahrtsreisewelle Richtung Süden ist am Donnerstag erneut ins Stocken geraten. Aktuell staut sich der Verkehr vor dem Gotthard auf zehn Kilometer. Die Wartezeit beträgt bis zu zwei Stunden. Damit dürfte die Spitze aber bereits erreicht sein. 
Achtung Auffahrts-Ausflügler Stau vor Gotthardtunnel! Bern - Das bevorstehende Auffahrtswochenende haben bereits am Mittwoch viele genutzt, um in ...
Vor dem Gotthard staute sich der Verkehr den ganzen Tag über.
Unwetter sorgt für Konzertunterbrechung  Blitz und Donner zwangen Superstar Beyoncé zu einer Unterbrechung ihres Konzerts in ...
Das Stadion musste aus Sicherheitsgründen evakuiert werden.
Beyoncé überrascht Fans mit Platte «Lemonade» Los Angeles - Darauf haben ihre Fans lange gewartet: Beyoncé hat wenige Tage vor dem Start ihrer ...
Unwetter Mehrstöckiges Wohnhaus in Nairobi eingestürzt Nairobi - Ein schweres Unwetter hat in der ...
Kühe stossen beim Rülpsen das klimaschädliche Methan aus.
Klimawandel Stoff senkt Methan-Ausstoss bei Wiederkäuern Marburg - Die Gabe eines bestimmten Stoffes senkt bei Kühen und anderen Wiederkäuern den Ausstoss von klimaschädlichem Methan. Nun haben Forscher ...
Überschwemmungen Mindestens fünf Tote bei Überschwemmungen in Texas Houston - Bei schweren Überschwemmungen ...
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
ETH-Zukunftsblog Zur Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür sind letztlich Verzerrungen im europäischen Strommarkt. Nun diskutiert die Politik Subventionen für die ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten