Bistum Basel: Nachfolger Kochs gewählt
publiziert: Mittwoch, 8. Sep 2010 / 23:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 9. Sep 2010 / 00:58 Uhr
Bischof Kurt Koch wurde nach Rom berufen und ein Nachfolger schon gefunden - ohne den Papst.
Bischof Kurt Koch wurde nach Rom berufen und ein Nachfolger schon gefunden - ohne den Papst.

Solothurn - Im Bistum Basel ist am Mittwoch ein Nachfolger für den vom Papst nach Rom berufenen Kurt Koch gewählt worden. Der Name des Gewählten bleibt allerdings noch geheim, bis der Heilige Stuhl der Wahl zugestimmt hat. Die Wahl lief nach einem einzigartigen Prozedere ab.

3 Meldungen im Zusammenhang
In der katholischen Kirche wird ein Bischof normalerweise vom Papst ernannt. Nicht so im Bistum Basel - dort ist der Heilige Stuhl nur eine von insgesamt drei eigenständigen Instanzen. Als erstes konnten am Morgen die Bistumskantone ein Wort mitreden.

Bei der sogenannten Diözesankonferenz strichen sie jedoch keinen der sechs Kandidaten, wie der Kanton Solothurn mitteilte. Nach Angaben des Konferenz-Präsidenten und Solothurner Landammann Walter Straumann war die Stimmung feierlich.

Man habe der Delegation des Domkapitels - einem Beratungsgremium des Bischofs und Verfasser der Kandidatenliste - anderthalb Stunden Fragen gestellt und diskutiert. Die zehn Bistumskantone SO, LU, ZG, BE, TG, JU, BS, BL, AG und SH durften je zwei Vertreter stellen.

Zustimmung vom Papst nötig

Am Nachmittag schritt das 18-köpfige Domkapitel zur Wahl. Dabei wurde ein Kandidat gewählt, wie das Bistum Basel am Abend in einer Mitteilung festhielt. Dem Gewählten wurde eine Bedenkzeit von sieben Tagen eingeräumt.

Sollte er die Wahl nicht annehmen, müsste das Domkapitel erneut zur Wahl zusammenkommen. Der Name des Gewählten bleibt geheim, bis der Heilige Stuhl der Wahl zugestimmt hat. Lehnt der Papst die Wahl ab, muss das Domkapitel erneut wählen.

Das Mitspracherecht der Kantone im Wahlprozedere ist einzigartig. Es geht auf ein Konkordat zurück, das Rom 1828 mit den Kantonen Luzern, Bern, Solothurn und Zug abgeschlossen hatte. Ob der Wahlmodus gar weltweit einzigartig ist, vermag das Bistum selbst «nicht zu urteilen».

Warten auf Rom

Auch wenn alles rund läuft, dauert es wohl einige Wochen, bis Papst Benedikt XVI. der Wahl zustimmt. 1995 hatte Rom Kurt Koch erst nach fünf Monaten bestätigt. Das Bistum Basel erwartet die Bestätigung noch in diesem Jahr.

Der 60-jährige Koch ist seit Juli Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Damit trägt er die Hauptverantwortung für alle ökumenischen Dialoge, welche die Kirche weltweit führt.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Solothurn - Felix Gmür ist neuer ... mehr lesen
Felix Gmür gilt als «Theologe mit Managementerfahrung».
Kurt Koch ist seit heute Kardinal.
Rom - Papst Benedikt XVI. hat in einer ... mehr lesen
Vatikanstadt - Der ehemalige Basler ... mehr lesen
Der ehemalige Basler Bischof Kurt Koch wird zum Kardinal ernannt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten