Gold im Visier
Björgen will zurückschlagen
publiziert: Dienstag, 24. Feb 2015 / 09:05 Uhr
Findet Marit Björgen zum Siegen zurück?
Findet Marit Björgen zum Siegen zurück?

Nach ihrem enttäuschenden 6. Rang im Skiathlon will Marit Björgen heute (Dienstag) über 10 km Skating in Falun (Sd) in die Gold-Spur zurückfinden.

1 Meldung im Zusammenhang
Für mindestens so viel Diskussionsstoff wie der Sieg von Therese Johaug sorgte in Norwegen am Wochenende nach dem Skiathlon die enttäuschende Darbietung von Superstar Marit Björgen. Die 34-Jährige, seit ihrem Triumph zum WM-Auftakt im Sprint mit 30 gewonnenen Medaillen an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften die erfolgreichste Athletin im Skisport, war nach dem Klassisch-Abschnitt völlig eingebrochen und nicht über Platz 6 hinausgekommen.

«Ich verstehe, dass jetzt Fragen zu meiner Form aufkommen», sagte Björgen am Montag. Aber im Hinblick auf das 10-km-Rennen mit Einzelstart sei sie nicht beunruhigt. Sie kenne ihren Körper, ausserdem habe sie schon Gold in Falun gewonnen. «Wir werden eine andere Marit sehen», ist ihr Coach Egil Kristiansen überzeugt.

Auch Charlotte Kalla Favoritin

Zu den ersten Sieg-Anwärterinnen gehört neben Björgen und der Titelverteidigerin Johaug die Schwedin Charlotte Kalla. Der 27-jährige Publikumsliebling hat in dieser Saison alles auf die Heim-WM ausgerichtet und gar auf die Tour de Ski verzichtet. Bei ihrer Rückkehr in den Weltcup verblüffte Kalla vor neun Tagen in Östersund (Sd), als sie Björgen bei ihrem Sieg über 10 km um mehr als eine halbe Minute distanzierte.

Gemeldet sind für das zweite Langdistanzrennen dieser Weltmeisterschaften mit Seraina Boner und Nathalie von Siebenthal auch zwei Schweizerinnen. Derweil sich die 32-jährige Boner im Herbst ihrer Karriere befindet, ist Von Siebenthal nicht erst seit ihrem Skiathlon-Triumph an den U23-Weltmeisterschaften die grosse Schweizer Zukunftshoffnung im Frauen-Langlauf. Ihren ersten WM-Einsatz beendete die Bernerin am Samstag im Skiathlon mit Rang 22.

Boner optimistisch

Boner bestritt ihr erstes Rennen am Sonntag anlässlich des Teamsprints, in welchem für sie mit Laurien van der Graaff der gute 7. Platz resultierte. Auf ein rangmässiges Ziel möchte sich die Bündnerin für den heutigen Wettkampf nicht festlegen. Sie blickt ihrem zweiten Einsatz allerdings optimistisch entgegen: «In den Aufstiegen habe ich mich während des Teamsprints gut gefühlt, die Strecken gefallen mir sehr gut.»

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Therese Johaug gewinnt an den ... mehr lesen
Therese Johaug gewinnt in Falun.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten