Olympia-Rekord
Björndalen krönt sich zum Besten aller Zeiten
publiziert: Mittwoch, 19. Feb 2014 / 18:14 Uhr
Ole Einar Björndalen mit Gold. (Archivbild)
Ole Einar Björndalen mit Gold. (Archivbild)

Norwegen gewinnt bei der Olympia-Premiere der Mixed-Staffel erwartungsgemäss Gold. Ole Einar Björndalen avanciert mit seiner achten Goldmedaille zum erfolgreichsten Athleten an Winterspielen.

Nach dem Sieg im Sprint zum Auftakt der Spiele in Sotschi sicherte sich der 40-jährige Ole Einar Björndalen mit der gemischten Staffel seinen insgesamt achten Olympiasieg. Mit nun dreizehn Olympiamedaillen (8x Gold/4x Silber/1x Bronze) übertraf Björndalen den Rekord seines Landsmanns Björn Dählie (8/4/0) und löste den ehemaligen Langläufer als erfolgreichsten Athleten an Olympischen Winterspielen ab.

Björndalen selbst hatte massgeblichen Anteil am Erfolg der Norweger. Bei Halbzeit und den beiden Läufen von Tora Berger und Tiril Eckhoff lag Norwegen noch gleichauf mit Tschechien, ehe Björndalen mit zwei fehlerfreien Schiessen und einer starken Leistung in der Loipe für die entscheidende Differenz sorgte. Der "Oldie" im Team der Norweger, der 1998 in Nagano seinen ersten Olympiasieg gefeiert hatte, baute den Vorsprung auf die Verfolger Tschechien und Italien auf komfortable 45 Sekunden aus.

Emil Hegle Svendsen, der Sieger am Dienstag im Massenstartrennen, lief den Erfolg für Norwegen ohne Probleme nach Hause. Nach drei WM-Titeln in Serie stand Norwegen damit auch bei der Olympia-Premiere des Wettbewerbs zuoberst auf dem Podest. Silber holte Tschechien, das sich bereits über die fünfte Biathlon-Medaille an diesen Spielen freuen konnte. Bronze ging an Italien.

Nicht mit den besten Teams mithalten konnte das Schweizer Quartett, das vor Beginn des Wettkampfs mit einem Diplom geliebäugelt hatte. Elisa Gasparin musste viermal nachladen, Selina Gasparin, die Silbermedaillengewinnerin im Einzel, stürzte in einer Abfahrt und übergab auf Platz 13. Benjamin Weger zeigte eine solide Leistung und stiess zwischenzeitlich auf Platz 10 vor, ehe Simon Hallenbarter, dem ein Schiessfehler unterlief, das Rennen auf Platz 13 beendete.

Die erfolgreichsten Olympia-Teilnehmer:
Rang Name (Land) Zeitraum Disziplin Gold Silber Bronze
1. Ole Einar Björndalen (No) 1998-2014 Biathlon 8 4 1
2. Björn Dählie (No) 1992-1998 Langlauf 8 4 0
3. Ljubow Jegorowa (GUS/Russ) 1992-1994 Langlauf 6 3 0
4. Lidija Skoblikowa (UdSSR) 1960-1964 Eisschnelllauf 6 0 0
5. Marit Björgen (No) 2006-2014 Langlauf 5 3 1
6. Claudia Pechstein (De) 1992-2014 Eisschnelllauf 5 2 2
7. Larissa Lasutina (GUS/Russ) 1992-2002 Langlauf 5 1 1
. Clas Thunberg (Fi) 1924-1928 Eisschnelllauf 5 1 1
9. Thomas Alsgaard (No) 1994-2002 Langlauf 5 1 0
10. Bonnie Blair (USA) 1988-1994 Eisschnelllauf 5 0 1
11. Eric Heiden (USA) 1980 Eisschnelllauf 5 0 0
12. Raissa Smetanina (UdSSR/GUS) 1976-1992 Langlauf 4 5 1
13. Sixten Jernberg (Sd) 1956-1964 Langlauf 4 3 2
14. Ricco Gross (De) 1992-2006 Biathlon 4 3 1
15. Galina Kulakowa (UdSSR) 1968-1980 Langlauf 4 2 2
  Kjetil-Andre Aamodt (No) 1992-2002 Ski alpin 4 2 2
  Sven Fischer (De) 1994-2006 Biathlon 4 2 2
30. Simon Ammann (Sz) 2002-2014 Skispringen 4 0 0

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten