Blackberry künftig von weiteren Herstellern
publiziert: Freitag, 20. Jun 2003 / 14:34 Uhr

Bislang ist das kanadische Unternehmen RIM einziger Hersteller des mobilen Multifunktionsgeräts Blackberry. Auch Nokia und Palm wollen die Blackberry-Software nun künftig in einige ihrer Geräte integrieren.

Weiterführende Links zur Meldung:

Rim

www.rim.net

Handspring hat ebenfalls Interesse angemeldet, Blackberry für ein Smartphone zu nutzen. In Frage käme hier naturgemäss vor allem das erst vor wenigen Tagen präsentierte Treo 600, das im Spätherbst im Handel erhältlich sein soll.

Beim Blackberry handelt es sich um ein Mobiltelefon mit integriertem PDA. Die Besonderheit gegenüber anderen, vergleichbaren Geräten ist der E-Mail-Pushdienst, der Mails nach Eintreffen auf dem Server automatisch auf den Handheld überträgt, so dass ein einzelner Abruf von E-Mails nicht erforderlich ist.

Geschäftskunden mit entsprechendem Server haben die Möglichkeit einer echten Mail-Synchronisation zwischen dem PC im Büro und dem Handheld. Ferner können Termine und Kontakte auf die gleiche Weise automatisch synchronisiert werden.

T-Mobile bietet den Blackberry - mit etwas reduziertem Leistungsumfang - seit kurzem auch für Privatkunden an.

(Volker Schäfer/teltarif.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen 
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten ... mehr lesen  
firmen.ch neu mit nützlichen Covid-19 Informationen.
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 11°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 11°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 15°C 17°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten