FIFA-Skandal
Blatter sagt vor rechtsprechenden Ethikkammer aus
publiziert: Donnerstag, 17. Dez 2015 / 08:30 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 17. Dez 2015 / 09:07 Uhr
Blatter kämpft heute gegen eine langfristige Sperre.
Blatter kämpft heute gegen eine langfristige Sperre.

Der suspendierte FIFA-Präsident Sepp Blatter kämpft heute gegen eine langfristige Sperre. Der Schweizer ist von der FIFA-Ethikkommission zur Anhörung in Zürich vorgeladen.

7 Meldungen im Zusammenhang
Blatter wird eine dubiose Zahlung von zwei Millionen Franken im Jahr 2011 an den derzeit ebenfalls für 90 Tage gesperrten UEFA-Chef Michel Platini vorgeworfen. Nach Darstellung der beiden Spitzenfunktionäre handelt es sich um eine verspätete Honorarzahlung für Dienste aus den Jahren 1998 bis 2002.

Platini soll einen Tag nach Blatter am Freitag in der Sache aussagen, will aber nicht erscheinen. Sein Fernbleiben hat Platini mit einer angeblichen «Missachtung der Unschuldsvermutung» durch die FIFA-Ethikhüter des Weltverbandes begründet. Das Urteil des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert wird für den kommenden Montag erwartet.

Blatter hatte im Gegensatz zu Platini auf einen Einspruch gegen seine 90-Tage-Sperre beim Internationalen Sportgerichtshof CAS verzichtet. Im Falle einer Verurteilung will er aber alle Einspruchs-Instanzen durchlaufen. Das Ziel des 79-jährigen Wallisers ist auch, am 26. Februar den ausserordentlichen FIFA-Kongress zu leiten, bei dem sein Nachfolger gekürt werden soll.

(nir/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Anhörung der FIFA-Ethikkammer ... mehr lesen
Die Anhörung findet ohne Michel Platini statt.
Rechtshilfe wurde bis anhin noch keine an die USA geleistet.
Bern - Die Schweizer Behörden haben gestützt auf Rechtshilfeersuchen der USA in der FIFA-Affäre einen hohen zweistelligen Millionenbetrag gesperrt. Rechtshilfe wurde bis anhin noch ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Blatter kritisiert die Vorgehensweise der Ethikkommission.
Wenige Tage vor seiner Anhörung ... mehr lesen
UEFA-Präsident Michel Platini bleibt gesperrt. Der Internationale Sportgerichtshof CAS lehnt den Einspruch des Franzosen gegen ... mehr lesen
Platini möchte an der FIFA-Präsidentschaftswahl zugelassen werden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Bern 3°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 7°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten